Liste der Abgeordneten zum Wiener Landtag und Mitglieder des Wiener Gemeinderats (7. Wahlperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Wiener Landtag und Mitglieder des Wiener Gemeinderats (7. Wahlperiode) listet alle Abgeordneten zum Wiener Landtag und Gemeinderat in der 7. Wahlperiode auf. Die Wahlperiode reichte vom 17. Oktober 1954 bis zum 25. Oktober 1959. Die Angelobung der Abgeordneten erfolgte in der ersten Sitzung am 10. Dezember 1954, wobei die erste Sitzung von Landtag und Gemeinderat am selben Tag stattfand. Nach der Landtags- und Gemeinderatswahl 1954 entfielen 59 der 100 Mandate auf die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), 35 auf die Österreichische Volkspartei (ÖVP) und 6 auf die Wahlgemeinschaft österreichische Volksopposition (VO). Der Landtag wählte am 10. Dezember 1954 die Landesregierung Jonas II.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Die Funktion des 1. Landtagspräsidenten hatte seit 1949 der SPÖ-Abgeordnete Bruno Marek inne, der dieses Amt auch in dieser Wahlperiode ausübte. 2. Landtagspräsident war ebenfalls seit 1949 der ÖVP-Abgeordnete Karl Mühlhauser. Auch er übte sein Amt während der gesamten Wahlperiode aus. Das Amt des 3. Landtagspräsidenten hatte ab dem 10. Dezember 1954 Rudolf Sigmund (SPÖ) inne, der sein Amt mit dem 16. Juli 1959 zurücklegte. Ihm folgte am 17. Dezember 1959 Helene Potetz nach, die die erste weibliche Landtagspräsidentin in der 2. Republik wurde.

Vorsitzende des Gemeinderats

Vorsitzende des Gemeinderats waren während der gesamten Wahlperiode Helene Potetz (SPÖ), Bruno Marek (SPÖ), Franz Jonas (SPÖ), Rudolf Sigmund (SPÖ) und Franz Hengl (ÖVP). Richard Mazur (ÖVP) folgte nach dessen Tod am 4. Juni 1957 am 28. Juni 1957 Johannes Lust (ÖVP) nach.

Klubobleute

Die Funktion des Klubobmanns übernahm in der SPÖ Wilhelm Stemmer. In der ÖVP hatte der 2. Landtagspräsident Karl Mühlhauser das Amt des Klubobmanns inne.

Landtagsabgeordnete

Die Mandate wurden bei der Landtagswahl 1954 nach den Bezirkswahlkreisen (1 bis 23) sowie über die Reststimmenliste (RM) vergeben.

Name Fraktion Wahlkreis (Bezirk) Anmerkung
Adelpoller Franz SPÖ 03  
Afritsch Josef SPÖ RM  
Bauer Franz ÖVP 06  
Billmaier Erwin SPÖ RM  
Bittner Markus ÖVP 21  
Bock Hans SPÖ 17  
Bohmann Josef SPÖ 22  
Bucher Peter ÖVP 2  
Christoph Heinrich VO RM bis 2. Februar 1959
Dinstl Ludwig SPÖ 09  
Eberle Ernst Konrad ÖVP 09  
Ebert Erich ÖVP 10 ab 16. November 1956 für Albert Römer
Erber Robert SPÖ 02  
Fiedler Kurt ÖVP 19  
Freytag Carl ÖVP RM  
Fucik Emil SPÖ 10  
Fürstenhofer Karl SPÖ 10  
Geiger Ludwig ÖVP 20  
Glaserer Franz SPÖ 14  
Glinz Leopold SPÖ 09 bis 31. Juli 1959
Graczoll Franz SPÖ 15  
Gratzl Otto SPÖ 20  
Gruber Leopold ÖVP RM  
Haag Karl ÖVP 03 ab 28. Juni 1957 für Richard Mazur
Haim Franz ÖVP 14  
Hanzlik Hella SPÖ 16 ab 26. Juni 1959 für Karl Honay
Hausner Josef VO RM  
Heigelmayr Franz SPÖ 05  
Hengl Franz ÖVP 05  
Hiltl Eleonora ÖVP 02  
Hirschler Maria SPÖ 22  
Hlawka Maria SPÖ 10  
Hofmann Stefanie VO RM ab 24. Oktober 1958 für Ludwig Soswinski
Holub Hermine ÖVP 07  
Honay Karl SPÖ 16 bis 5. Juni 1959
Jacobi Maria SPÖ 03  
Jakl Josef SPÖ 08  
Jirava Josef SPÖ 16  
Jodlbauer Harry SPÖ RM  
Jonas Franz SPÖ 21  
Jonas Käthe SPÖ 14  
Jungwirth Leopoldine ÖVP 03  
Kaps Johann SPÖ 20  
Karger Franz VO RM ab 6. März 1959 für Heinrich Christoph
Koci Franz SPÖ RM  
Kohl Josef SPÖ 21  
Konir Friedrich SPÖ 23  
Kowatsch Matthias ÖVP 12  
Krämer Franziska SPÖ 15 bis 11. Dezember 1954
Kratky Paula SPÖ 16  
Kronberger Richard VO RM  
Lakowitsch Karl ÖVP 08  
Lauscher Josef VO 10  
Lehnert Hedwig SPÖ 21  
Leibetseder Walter SPÖ 07 bis 4. April 1958
Leinkauf Johann ÖVP RM  
Liwanec Wilhelm SPÖ 15 ab 17. Dezember 1954
Lust Johannes ÖVP 18  
Maller Theodor VO RM  
Mandl Felix SPÖ 10 bis 15. Oktober 1957
Mandl Johann SPÖ 15  
Mann Michael SPÖ 10 ab 14. November 1957 für Felix Mandl
Marek Bruno SPÖ 06  
Mayr Herbert SPÖ 23 ab 10. Februar 1956
Mazur Richard ÖVP 03 bis 4. Juni 1957
Meinhold Ernestine ÖVP 04 ab 24. Oktober 1958 für Fritz Zink
Mistinger Leopold SPÖ 15  
Mühlhauser Karl ÖVP 05  
Nahtschläger Richard ÖVP 13  
Nödl Friederike SPÖ 03  
Opravil Maximilian SPÖ 12  
Peschl Stefanie SPÖ 20  
Peterlin Franz ÖVP RM  
Pfoch Hubert SPÖ 16  
Oplanek Adolf SPÖ RM  
Platzer Antonia SPÖ 14 bis 23. September 1957
Pleyl Josef SPÖ 02  
Popp Josefa SPÖ RM  
Potetz Helene SPÖ 12  
Prutscher Pius Michael ÖVP 16  
Resch Johann SPÖ 12  
Richter Karoline SPÖ 07 ab 25. April 1958 für Walter Leibetseder
Römer Albert ÖVP 10 bis 5. November 1956
Rösner Karl SPÖ 16 ab 31. Jänner 1958
Sailer Emmerich SPÖ 05  
Sajdik Leopold ÖVP 18 bis 24. Februar 1958
Schiller Johann SPÖ 10  
Schlegl Julius ÖVP 03 bis 8. August 1958
Schlinger Leopoldine SPÖ 02  
Schmied Wilhelm ÖVP RM  
Schreiner Franz SPÖ 18  
Schwaiger Anton ÖVP 16  
Sigmund Rudolf SPÖ 18  
Skokan August ÖVP 15  
Slavik Felix SPÖ 14 ab 27. September 1957 für Antonia Platzer
Soswinski Ludwig VO RM bis 24. September 1958 für Stefanie Hofmann
Soupper Egon ÖVP 03 ab 19. September 1958 für Julius Schlegel
Stemmer Wilhelm SPÖ 17  
Stürzer Helene ÖVP 23  
Svetelsky Wilhelm SPÖ 11  
Swoboda Johann SPÖ 16 bis 6. Jänner 1958
Thaller Leopold SPÖ RM  
Traxler Heinrich SPÖ 13  
Tschak Mathias ÖVP 17  
Walzer Franz ÖVP 15  
Weber Johann SPÖ 23 bis 19. Jänner 1956
Weinberger Lois ÖVP 01  
Weninger Franz ÖVP 18 ab 28. März 1958 für Leopold Sajdik
Wiedermann Josef SPÖ 19  
Wild Dominik ÖVP RM ab 24. Oktober 1958 für Johann Wollinger
Windisch Josef SPÖ 04  
Witzmann Franz SPÖ 03  
Wohlmuth Rudolf ÖVP 09  
Wollinger Johann ÖVP RM bis 21. Oktober 1958
Zink Fritz ÖVP 04 bis 10. Oktober 1958

Literatur

  • Magistrat der Stadt Wien (Hrsg.): Der Gemeinderat der Stadt Wien, der Wiener Landtag, der Wiener Stadtsenat, die Wiener Landesregierung 1945–1985.