Liste der Abgeordneten zum Wiener Landtag und Mitglieder des Wiener Gemeinderats (9. Wahlperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Wiener Landtag und Mitglieder des Wiener Gemeinderats (9. Wahlperiode) listet alle Abgeordneten zum Wiener Landtag und Gemeinderat in der 9. Wahlperiode auf. Die Wahlperiode reichte vom 25. Oktober 1964 bis zum 27. April 1969. Die Angelobung der Abgeordneten erfolgte in der ersten Sitzung am 11. Dezember 1964, wobei die erste Sitzung von Landtag und Gemeinderat am selben Tag stattfand. Am 21. Februar 1969 beschloss der Gemeinderats seine Auflösung noch vor Ablauf der Wahlperiode. Nach der Landtags- und Gemeinderatswahl 1964 entfielen 60 der 100 Mandate auf die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), 35 auf die Österreichische Volkspartei (ÖVP), 3 auf die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) und 2 Mandate auf die Kommunisten und Linkssozialisten (LKS). Der Landtag wählte am 19. Dezember 1964 die Landesregierung Jonas IV, die am 10. Juni 1965 von der Landesregierung Marek I abgelöst wurde.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Die Funktion des 1. Landtagspräsidenten übernahm zunächst der SPÖ-Abgeordnete Bruno Marek. Nachdem Marek am 10. Juni 1965 zum Bürgermeister gewählt worden war, wurde noch am selben Tag sein Parteikollege Wilhelm Stemmer zu seinem Nachfolger gewählt. 2. Landtagspräsident war der ÖVP-Abgeordnete Karl Mühlhauser. Das Amt der 3. Landtagspräsidentin übernahm zunächst Helene Potetz (SPÖ), die das Amt am 18. Jänner 1967 an Maria Hlawka (SPÖ) abgab.

Vorsitzende des Gemeinderats

Vorsitzende des Gemeinderats waren zu Beginn der Periode Franz Jonas, Johannes Lust, Josef Bohmann, Eleonora Hiltl, Helene Potetz und Bruno Marek. Adolf Planek rückte am 10. Juni 1965 für Franz Jonas nach, der sein Amt am 1. Juni 1965 zurückgelegt hatte. Maria Hlawka löste am 20. Jänner 1967 Helene Potetz ab, die am 18. Jänner 1967 aus dem Landtag geschieden war.

Klubobleute

Die Funktion des Klubobmanns übernahm in der SPÖ Wilhelm Stemmer. In der ÖVP hatte der 2. Landtagspräsident Karl Mühlhauser das Amt des Klubobmanns inne. Klubobmann der FPÖ war Albert Schmidt.

Landtagsabgeordnete

Die Mandate wurden bei der Landtagswahl 1964 nach den Bezirkswahlkreisen (1 bis 23) sowie über die Reststimmenliste (RM) vergeben.

Name Fraktion Wahlkreis (Bezirk) Anmerkung
Ascherl Franz SPÖ 02  
Bauer Franz ÖVP 09  
Bauer Josef ÖVP 01 bis 29. September 1965
Bednar Rudolf SPÖ 02  
Binder Johann SPÖ 07  
Bittner Markus ÖVP 21  
Blaschka Walter ÖVP 10  
Bock Hans SPÖ 17  
Bohmann Josef SPÖ 22 bis 11. Dezember 1968
Brünner Eduard ÖVP 16 ab 20. Oktober 1967 für Anton Schwaiger
Busta Adalbert SPÖ 5 ab 22. April 1966 für Erwin Lanc
Czettel Adolf SPÖ 16 ab 24. Jänner 1969 für Karl Rösner
Deistler Anton SPÖ 20 ab 19. Mai 1967 für Karl Pellet
Deutsch Josef SPÖ 10  
Deutsch Ludwig ÖVP 12 ab 26. Jänner 1968 für Franz Steinweis
Drimmel Heinrich ÖVP 03  
Ebert Erich ÖVP 20  
Eder Maximilian SPÖ 15 ab 22. April 1966 für Wilhelm Liwanec, bis 10 Juli 1968
Fiala Hermine SPÖ 10 ab 20. Mai 199 für Emil Fucik
Fischer Josef SPÖ 13  
Fischer Julius SPÖ 12  
Fohler Franziska SPÖ 20 ab 23. Februar 1968 für Maria Kaiser
Fröhlich Josef ÖVP 19  
Fucik Emil SPÖ 10 bis 11. Mai 1966
Gawlik Franz SPÖ 15 ab 21. Dezember 1965 für Johann Mandl
Gisel Alfred SPÖ 09  
Glaserer Franz SPÖ 14  
Glatzl Matthias ÖVP 14  
Gockner Josef ÖVP RM  
Graczoll Franz SPÖ 15  
Gratzl Otto SPÖ 20  
Haag Karl ÖVP 03  
Habl Ferdinand ÖVP 10  
Hahn Friedrich ÖVP 03  
Hasenkopf Alfred SPÖ 10  
Heller Kurt SPÖ 02  
Hiltl Eleonora ÖVP 04  
Hintschig Alfred SPÖ 10  
Hirnschall Erwin FPÖ RM  
Hirschler Maria SPÖ 22  
Hlawka Maria SPÖ 10  
Hofmann Fritz SPÖ 21  
Hofstetter Walter SPÖ 19  
Hubinek Marga ÖVP 15  
Jacobi Maria SPÖ 03  
Jakl Josef SPÖ 08 bis 28. Juli 1965
Jedletzberger Josef ÖVP RM  
Jodlbauer Harry SPÖ RM  
Jonas Franz SPÖ 21 bis 1. Juni 1965
Jonas Käthe SPÖ 14  
Kabesch Erich ÖVP 07 bis 31. März 1966
Kaiser Maria SPÖ 20 bis 16. Jänner 1968
Karger Franz KLS RM ab 10. März 1967 für Theordor Maller
Konir Anton SPÖ 10 ab 21. Oktober 1966 für Johann Schiller
Kostelecky Josef SPÖ 11 bis 17. Mai 1967
Kowarsch Heinrich ÖVP 02  
Krasser Hannes ÖVP 01 ab 29. Oktober 1965 für Bauer Josef
Lanc Erwin SPÖ 05 bis 30. März 1966
Las Josef SPÖ 12 bis 22. Juli 1968
Lauscher Josef KLS RM  
Lehner Walter ÖVP 08  
Leinkauf Johann ÖVP 17  
Liwanec Wilhelm SPÖ 15 bis 30. März 1966
Lust Johannes ÖVP 09  
Macher Walter ÖVP 02  
Maller Theodor KLS RM bis 27. Jänner 1967
Mandl Johann SPÖ 15 bis 20. Dezember 1965
Marek Bruno SPÖ 06  
Matza Heinrich ÖVP 06  
Mayr Hans SPÖ 15  
Mayr Herbert SPÖ 23  
Michalica Josef SPÖ 12 ab 27. September 1968 für Josef Las
Mühlhauser Karl ÖVP 05  
Müller Heinrich SPÖ 14  
Nekula Franz SPÖ 12  
Neusser Wilhelm ÖVP 04  
Nimmerrichter Johann SPÖ 09  
Outolny Ernst SPÖ 15 ab 11. Juli 1968 für Maximilian Eder
Paulas Johann SPÖ 11 ab 26. Jänner 1968 für Karl Swoboda
Pellet Karl SPÖ 20 bis 7. April 1967
Pelzelmayer Otto ÖVP 18  
Peska Franz SPÖ 11  
Peter Karl FPÖ RM  
Pfoch Hubert SPÖ 16  
Planek Adolf SPÖ RM  
Pluskal Karoline SPÖ 16  
Potetz Helene SPÖ 12 bis 18. Jänner 1967
Prutscher Pius Michael ÖVP 13  
Rösner Karl SPÖ 16 bis 31. Dezember 1968
Sackmauer Ludwig SPÖ 08 ab 24. September 1965 für Josef Jakl
Sagmeister Michael SPÖ RM  
Sailer Emmerich SPÖ 05  
Sandner Gertrude SPÖ RM  
Schaumayer Maria ÖVP 19  
Schemer Stefan SPÖ 22 ab 24. Jänner 1969 für Josef Bohmann
Schiller Johann SPÖ 10 bis 20. Oktober 1966
Schindler Elisabeth SPÖ 12 ab 20. Jänner 1967
Schlinger Leopoldine SPÖ 02  
Schmidt Albert FPÖ RM  
Schreiner Franz SPÖ 18  
Schwaiger Anton ÖVP 16 bis 30. September 1967
Seeböck Walter SPÖ 03  
Sigmund Rudolf SPÖ 18  
Slavik Felix SPÖ 16  
Srp Josef SPÖ 16  
Steinweis Franz ÖVP 12 bis 13. Jänner 1968
Stemmer Wilhelm SPÖ 17  
Stockinger Richard SPÖ 19 ab 22. April 1966 für Robert Weisz
Strobl Robert ÖVP RM  
Stroh Johann SPÖ 20  
Strunz Wolfgang ÖVP 16  
Stürzer Helene ÖVP RM  
Swoboda Karl SPÖ 11 ab 19. Mai 1967 für Josef Kostelecky, bis 29. Dezember 1967
Szöllösi Maria SPÖ 21  
Tischler Margarete SPÖ 03  
Wagner Johann ÖVP RM  
Walzer Franz ÖVP 15  
Weisz Robert SPÖ 19 bis 30. März 1966
Weninger Franz ÖVP 18  
Wiesinger Leopold SPÖ 21 ab 10. Juni 1965 für Franz Jonas
Windisch Josef SPÖ 04  
Winter Otto ÖVP 07 ab 22. April 1966 für Erich Kabesch

Literatur

  • Magistrat der Stadt Wien (Hrsg.): Der Gemeinderat der Stadt Wien, der Wiener Landtag, der Wiener Stadtsenat, die Wiener Landesregierung 1945–1985.