Liste der Außenlager des KZ Mauthausen

Die Liste der Außenlager des KZ Mauthausen gibt einen Überblick über die zahlreichen Nebenlager des KZ Mauthausen.

Inhaltsverzeichnis

Karte

Liste der Außenlager des KZ Mauthausen (Österreich)
Aflenz
Aflenz
Amstetten
Amstetten
Bachmanning
Bretstein
Bretstein
Dipoldsau
Dipoldsau
Ebensee
Ebensee
Eisenerz
Eisenerz
Enns
Ennsdorf
Graz
Graz
Grein
Grein
Großraming
Großraming
Gunskirchen
Gunskirchen
Gusen
Gusen
Hirtenberg
Hirtenberg
Hinterbrühl
Hinterbrühl
Klagenfurt-Lendorf
Klagenfurt-Lendorf
Lenzing
Lenzing
Lindau
Lindau
Linz
Linz
Loiblpass
Loiblpass
Lungitz
Melk
Melk
Mistelbach
Mistelbach
Passau
Passau
Peggau
Peggau
Ried
Ried
Hartheim
Hartheim
Mittersill
Mittersill
Schwechat
Schwechat
St. Aegyd
St. Aegyd
St. Georgen
St. Valentin
St. Valentin
Münichholz
Münichholz
Ternberg
Ternberg
Vöcklabruck
Vöcklabruck
Wels
Wels
Wien
Wien
Wr. Neudorf
Wr. Neudorf
Wr. Neustadt
Wr. Neustadt
Zipf
Zipf
Orte mit Außenlagern des Konzentrationslagers Mauthausen

Tabelle

Dem Konzentrationslager Mauthausen waren folgende Außen- oder Nebenlager zugeordnet:

Bezeichnung, Deckname Standort Tätigkeiten, Besonderheiten Max. Zahl an Internierten Anzahl der Toten Inbetriebnahme Schließung/Befreiung Quellen
Unbekannt Aflenz an der Sulm Außenkommando zur Flugmotorenproduktion 920 70 Februar 1944 April 1945 [1]
Bahnbau II Amstetten Außenkommando zum Bahnbau, Frauenlager 500  ??? 20. 03. 1945 18. 04. 1945 [2]
Außenkommando Amstetten, Allersdorf Aufräumungsarbeiten, Reparatur des Bahnhofs nach einem Bombenangriff, Männerlager 2.966  ??? 19. 03. 1945 18. 04. 1945 [2]
KZ-Nebenlager Bretstein Bretstein, Bezirk Judenburg, Steiermark Landwirtschaftsbetrieb, Weberei, Straßenbau 60  ??? 01. 08. 1941 30. 09. 1943 [2]
KZ Ebensee, "Kalk", "Solvay", "Zement", "Dachs II", "Taube I" Ebensee Stollenbau für Raketenentwicklung, Kugellagerproduktion, Treibstofferzeugung 18.437 8.500 8. 11. 1943 06. 05. 1945 [2] [3]
KZ-Nebenlager Redl-Zipf, "Schlier", "Rella X" (Redl-)Zipf, Ortsteil(e) von Neukirchen a. d. Vöckla Brennstofferzeugung für Raketen; Brennkammernprüfstand für die V2; Ausweichquartier für das Geldfälscherkommando („Kommando Bernhard“) 2.035  ??? 11. 10. 1943 03. 05. 1945 [2]
KZ-Nebenlager Steyr-Münichholz Münichholz, Stadtteil von Steyr Rüstungsbetrieb: Kugellager und Flugmotoren 3.090  ??? 14. 03. 1942 05. 05. 1945 [2] [4] [5]
KZ-Nebenlager Klagenfurt-Lendorf Klagenfurt, Stadtteil Lendorf Kasernenbau für die Waffen-SS 130  ??? 19. 11. 1943 15. 04. 1945 [2]
KZ-Nebenlager St. Aegyd am Neuwalde St. Aegyd am Neuwalde Unbekannt 303 46 02. 11. 1944 01. 04. 1945 [6]
dient dem Zeilenumbruch, bitte nicht entfernen

Ursprüngliche Tabelle

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der nächsten Zeile angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Diese Liste nennt den Ort, evtl. gefolgt von der "Kreis"-Bezeichnung aus der NS-Zeit, evtl. weitere oder alternative damalige (offizielle) Bezeichnung oder der Funktion des Nebenlagers, dann Lage im heutigen Bundesland bzw. Bayern/BRD. Sofern ein separater Artikel vorhanden ist, wird er mit der ersten Orstangabe verknüpft[Link]. Sonst ist dort der Wikipedia-Ortsartikel verknüpft.

Diese Liste wird schrittweise in oben stehende Tabelle übergeführt:

  • Wien - AFA-Werke, Kdo. v. Wien-Floridsdorf,
  • Wiener Neudorf,
  • Wiener Neustadt, Rax-Werk GmbH,
  • Wien-Floridsdorf,
  • Wien-Floridsdorf II (auch: Schwechat II),
  • Wien-Floridsdorf III (auch: Schwechat III),
  • Wien-Jedlesee, Kdo. v. Wien-Floridsdorf,
  • Wien-Maria-Lanzendorf,
Saurerwerke-West, Wien 11
  • Wien-Simmering, Saurerwerke-West,

Weitere Einzelheiten

  • Linz: Am Friedhof St. Martin wird 2008 eine Grabstätte für dort begrabene KZ-Opfer neu gestaltet. Auf zehn Tafeln werden die Namen aller 403 namentlich bekannten KZ-Opfer aufgelistet sein, die elfte soll an die 996 unbekannten KZ-Opfer erinnern. Darüber hinaus wird auf der Grabstätte ein Gedenkstein mit der Aufschrift „DEN OPFERN NATIONALSOZIALISTISCHER KONZENTRATIONSLAGER“ errichtet.[8]

Quellen

  1. Artikel der Salzburger Nachrichten vom 2. Juli 2008
  2. a b c d e f g KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Liste der Außenlager
  3. KZ-Gedenkstätte und Zeitgeschichte Museum Ebensee
  4. Betrifft Widerstand. August 1998
  5. MKÖ Steyr: KZ Steyr-Münichholz - Häftlingszahlen
  6. Christian Rabl: Das KZ-Außenlager St. Aegyd am Neuwalde. Mauthausen-Studien Band 6, Bundesministerium für Inneres, Wien 2008; ISBN 9783950218398
  7. Umfangreiche Recherchesammlung zur Zwangsarbeit am Erzberg NS-Zwangsarbeit am Erzberg (Steiermark). Abgerufen am 7. Dezember 2012.
  8. Stadt Linz gestaltet KZ-Opfer-Grabfeld am Friedhof St. Martin neu

Literatur

  • Konzentrationslager Mauthausen - Außenlager. In: Wolfgang Benz, Barbara Distel (Hrsg.): Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Band 4: Flossenbürg, Mauthausen, Ravensbrück. München 2006, ISBN 3-406-52964-X, S. 347–468.

Weblinks