Liste der Naturdenkmäler der Stadt Salzburg

In der folgenden Liste finden sich alle Naturdenkmäler der Stadt Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Rechtsgrundlagen

Gemäß den Bestimmungen des Salzburger Naturschutzgesetzes sind „Einzelschöpfungen der Natur“ dann als Naturdenkmäler zu schützen, wenn sie hinsichtlich ihres Alters oder ihrer sonstigen Erscheinung als wirkliche Besonderheiten zu werten sind.[1]

Zwei dieser Naturdenkmäler, die beiden Naturhöhlen im Mönchsbergkonglomerat sind nicht nach dem Naturschutzgesetz, sondern nach dem Denkmalschutzgesetz geschützt. (Im Konglomerat sind derartige Naturhöhlen eine große Seltenheit.)

Liste

Genannt werden die Bezeichnung des jeweiligen Denkmals und das Jahr seiner Unterschutzstellung.

Nr. Bezeichnung Jahr
1 Eiche am Erentrudishof 1933
2 Gletscherschliff am Gaisberg aufgelassen
3 Eichengruppe am Wolfsgartenweg 1963
4 Linde in der Körblleitengasse 1963
5 Platane im Fordhof (Elisabethstraße) 1964
6 Eichen an der Josef-Kainz-Straße 1966
7 Linde an der Glaserstraße 1966
8 Baumgruppe am Fuchshügel 1966
9 Baumreihe westlich der Friedhofsstraße 1966
10 Linde bei der Morzger Schule aufgelassen
11 Oberdossen-Linde 1969
12 Stephan Ludwig Roth-Eiche 1969
13 Kastanie am Aiglhof 1970
14 Mönchsbergtropfsteinhöhle. Naturdenkmal gemäß Bescheid des Bundesdenkmalamtes 1970
15 Linden in Freisaal 1972
16 Fichte bei der Hellbrunner Allee 1972
17 Hecke an der Schwarzenbergpromenade 1973
18 Schwarzkiefer im Fordhof (Elisabethstraße) 1973
19 Maler-Johann Fischbach-Eichen (Aignerstraße 25) 1973
20 Mönchsberg-Seehöhle. Naturdenkmal gemäß Bescheid des Bundesdenkmalamtes 1974
21 Buche in Aigen 1975
22 Pappel am Josef-Mayburger-Kai 1979
23 Eiche bei der Glaserstraße 1980
24 Eiche an der Sebastian-Kneipp-Straße 1980
25 Eiche an der Steinbruchstraße 1984
26 Hainbuche am Freisaalweg 1986
27 Eiche an der Buchholzhofstraße 1986
28 Eiche an der Itzlinger Hauptstraße 1987
29 Linde an der Neutorstraße 1987
30 Rotbuche an der Hofhaymerallee 1988
31 Eiche am Flurweg 1989
32 Eichen am Ludwig-Zeller-Weg 1989
33 Linde an der Gärtnerstraße 1991
34 Birnbaum beim Hofstetter am Gaisberg 1991
35 Eichen an der Faistauergasse 1992
36 Rosskastanie an der Bachstraße 1994
37 Lindengruppe beim Montforterhof 1996
38 Eiben in der Ernest-Thun-Straße 2002
39 Eiche an der Aigner Straße 9 2005
40

Ephemerer Tümpel beim Krautwächterhaus

2012

Literatur

  •  Werner Thuswaldner, Gerhard Bluhm, Presse- und Informationsbüro des Bundeslandes Salzburg (Hrsg.): Naturdenkmäler im Land Salzburg. Schriftenreihe des Landespressebüros, Serie Sonderpublikationen. 2. Auflage. Nr. 60, Alfred Winter, Salzburg 1985, In die Defensive gedrängt. Die Naturdenkmäler in der Stadt Salzburg Seiten=13–45.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Naturdenkmäler. salzburg.gv.at
.