Liste der denkmalgeschützten Objekte in Obritzberg-Rust

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Obritzberg-Rust enthält die zehn denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Obritzberg-Rust im niederösterreichischen Bezirk Sankt Pölten-Land. Zwei Objekte wurden per Bescheid, acht durch § 2a[1] des Denkmalschutzgesetzes unter Schutz gestellt.

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Ortskapelle Datei hochladen Ortskapelle
ObjektID: 73849
Status: § 2a
Fugging
Standort
KG: Fugging
GstNr.: 88
Errichtung 1894, Einweihung 1895, 1896 Glockenweihe
Kath. Filialkirche hl. Georg Datei hochladen Kath. Filialkirche hl. Georg
ObjektID: 73841
Status: § 2a
Großrust
Standort
KG: Großrust
GstNr.: 136
Ursprung aus dem 13. Jahrhundert als Wehrkirche, Erweiterung auf den heutigen Stand im 14. und 15. Jahrhundert, bis 1675 von einem Friedhof umgeben
Kath. Pfarrkirche Maria Empfängnis und Friedhof
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Maria Empfängnis und Friedhof
ObjektID: 31824
Status: § 2a
Kleinhain
Standort
KG: Hain
GstNr.: 337
Gotische dreischiffige, kreuzrippengewölbte Pfeilerbasilika: Langhaus und Turm um 1350, Chor um 1400
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 54488
Status: § 2a
Kleinhain 8
Standort
KG: Hain
GstNr.: 312
Pfarrhof aus dem Jahr 1784, erbaut von Maurermeister Josef List in klassizistischem Stil
Fundzone BrunnfeldBW Datei hochladen Fundzone Brunnfeld
ObjektID: ArD-3-144
Status: Bescheid
Brunnfeld
Standort
KG: Obritzberg
GstNr.: 262/4
Die zwei spätjungsteinzeitlichen Siedlungsgruben (Lengyel-Kultur) wurden 1955 und 56 freigelegt.
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 91893
Status: § 2a
Obritzberg 1
Standort
KG: Obritzberg
GstNr.: .2
Baubeginn zwischen 1600 und 1624, teilweise Zerstörung 1683, Um- und Zubau 1830 und 1870-71, Zerstörung 1945 (Brandbomben), danach Wiedererrichtung
Kath. Pfarrkirche hl. Laurenz und Friedhof
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Laurenz und Friedhof
ObjektID: 55232
Status: § 2a
Obritzberg 1
Standort
KG: Obritzberg
GstNr.: .1; 84; 89/1
Erster Kirchenbau um 955, Presbyterium um 1498, heutiges Kirchenschiff aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Freiheitsstein Datei hochladen Freiheitsstein
ObjektID: 73842
Status: § 2a
Obritzberg
Standort
KG: Obritzberg
GstNr.: 69/1
Der Freiheitsstein aus dem Jahr 1148 erinnert an die Übertragung der kleinen Gerichtsbarkeit durch Heinrich II. "Jasomirgott".
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 73844
Status: § 2a
Obritzberg
Standort
KG: Obritzberg
GstNr.: 278/1
Zu Ehren der Dreifaltigkeit, nach den Türken (1683) wütete die Pest - als Pestmarterl errichtet
Hausberg Zagging
Datei hochladen
Hausberg Zagging
ObjektID: ArD-3-258
Status: Bescheid
Schlossberg
Standort
KG: Zagging
GstNr.: 44; 45
Burgstall der ehemaligen Burg und des Schlosses Zagging - alle Gebäude geschleift, Wassergraben teilweise erhalten

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[2]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[1] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Literatur

  • Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Die Kunstdenkmäler Österreichs - Niederösterreich südlich der Donau, in zwei Teilen. Teil 1: M–Z. Verlag Berger, Horn 2003 ISBN 3-85028-365-8
  • Heimatbuch der Gemeinde Obritzberg-Rust, 1988
  • Wolfgang Payrich, Andreas Kaiser: Festschrift "200 Jahre Pfarre Hain", 1983 Stift Herzogenburg

Weblinks

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Obritzberg-Rust – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
  2. Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing