Liste der denkmalgeschützten Objekte in Rohr im Kremstal

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Rohr im Kremstal enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Rohr im Kremstal im oberösterreichischen Bezirk Steyr-Land, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch Verordnung (§ 2a des Denkmalschutzgesetzes) unter Schutz gestellt wurden.[1]

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Pfarrhof
Datei hochladen
Pfarrhof
ObjektID: 15068
Status: § 2a
Kirchenstraße 2
Standort
KG: Fierling
GstNr.: .14
Der 1785 fertiggestellte Pfarrhof von Rohr ist aus Steinen des ehemaligen Schlosses Hehenberg entstanden und war bis 1950 auch das Volksschulgebäude von Rohr. Bevor die Pfarre Rohr unter Joseph II. gegründet wurde, betreuten Patres aus dem nahen Stift Kremsmünster die Filialkirchen Rohr und Oberrohr und es war vorher kein Pfarrhaus vonnöten. Der Pfarrer der neuen Pfarre wohnte daher zuerst auf einem Bauerngut in Rohr.[2]
Kath. Filialkirche hll. Peter und Paul
Datei hochladen
Kath. Filialkirche hll. Peter und Paul
ObjektID: 15069
Status: § 2a
Oberrohr
Standort
KG: Fierling
GstNr.: .48
Die Filialkirche Oberrohr wurde im Jahre 1476 anlässlich der VII. Säkularfeier des Stiftes Kremsmünster gebaut und 1490 um eine Vorhalle erweitert. Oberrohr gehört zu den schönsten und besterhaltenen gotischen Kirchen in Oberösterreich. Sie besteht aus einem Langhaus und einem dreijochigen Chor mit einem Netzrippengewölbe. Der größte Schatz der Kirche ist eine romanisch Statue des hl. Petrus, deren Original aber im Stift Kremsmünster verwahrt wird.[2]
Bauernhof (Anlage)
Datei hochladen
Bauernhof (Anlage)
ObjektID: 15070
Status: Bescheid
Krottendorf 8
Standort
KG: Rohr
GstNr.: .67
Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
ObjektID: 15062
Status: § 2a
Kirchenplatz
Standort
KG: Fierling
GstNr.: .11
Die Pfarrkirche von Rohr steht auf den Grundmauern der Kapelle der vermutlich im 12. Jahrhundert erbauten, ehemaligen Feste von Rohr. Die Kapelle war laut einer päpstlichen Urkunde spätestens ab 1179 im Besitz des Stiftes Kremsmünster. Die alte Mutterpfarre Kirchberg führte Rohr, damals noch Niederrohr genannt, zusammen mit Oberrohr als Filialkirchen. 1660 begann man mit dem Abriss der Schlosskapelle. Anschließend ließ der damalige Abt von Kremsmünster Plazidius Buechauer die Pfarrkirche errichten. Den Glockenturm baute man im Jahre 1674. Von besonderer Bedeutung ist das Hochaltarbild, ein Werk der Kremser Schmidt. Ursprünglich war es im Besitz des Stiftes Spital am Pyhrn. Bei dessen Auflösung verteilte man die Güter und die Pfarre Rohr bekam das Bild geschenkt. Wichtigstes Kunstwerk in der Kirche ist die aus dem 17. Jahrhundert stammende Monstranz der Pfarre. Sie ist die letzte Erinnerung an die Kirche am Wolfgangstein, welche der josephinischen Neuordnung zum Opfer fiel.[2]

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[3] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Weblinks

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Rohr im Kremstal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. a b c http://www.pfarrerohr.at
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing