Liste der denkmalgeschützten Objekte in Soboth (Steiermark)

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Soboth enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Soboth im steirischen Bezirk Deutschlandsberg, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch Verordnung (§ 2a des Denkmalschutzgesetzes) unter Schutz gestellt wurden.

Die Kirche von St. Vinzenz nordwestlich des Soboth-Stausees ist ebenfalls denkmalgeschützt. Sie ist mit Kraftfahrzeugen nur von Soboth aus zu erreichen, liegt allerdings nicht mehr in der Gemeinde Soboth, sondern jenseits der steirisch-kärntnerischen Landesgrenze in der KG Großlamprechtsberg der Gemeinde Lavamünd in Kärnten und ist daher bei Lavamünd behandelt.

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus d. Ä.
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus d. Ä.
ObjektID: 4024
Status: § 2a
Soboth
Standort
KG: Soboth
GstNr.: .60
Die Kirche wird urkundlich 1545 erwähnt, sie ist seit 1789 Pfarrkirche. Die bestehende, eine Weiheinschrift aus dem Jahr 1704 tragende Kirche entspricht dem Baustil Ende des 17. Jahrhunderts, ihre Vorgängerin brannte nach Blitzschlag ab. Restaurierungen erfolgten innen 1962 und 1981, außen 1981. Der Hochaltar aus dem Jahr 1692 wurde 1858 restauriert, der Taufstein ist mit 1790 datiert.
Grenzlandschule Soboth
Datei hochladen
Grenzlandschule Soboth
ObjektID: 3996
Status: § 2a
Soboth 159
Standort
KG: Soboth
GstNr.: .187
Es handelt sich um eines von mehreren Schulgebäuden des Gebietes, die um 1926 erbaut wurden, im Rahmen der Einbeziehung der Soboth nach Österreich durch den Staatsvertrag von St. Germain. Die Schule war ursprünglich nach dem Vorsitzenden des Deutschen Schulvereins Südmark, Gustav Groß benannt.
Das Gebäude liegt auf einem Grundstück der EZ 90 KG 61140 Soboth.
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 3997
Status: § 2a
Soboth 79
Standort
KG: Soboth
GstNr.: .58/1
Der Pfarrhof zur Kirche St. Jakobus in Soboth ist ein eingeschoßiger Bau aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
Das Gebäude liegt auf einem Grundstück der EZ 121 KG 61140 Soboth.
Friedhof Datei hochladen Friedhof
ObjektID: 4025
Status: § 2a

Standort
KG: Soboth
GstNr.: 547; .59/2
Es handelt sich um den Friedhof der Pfarre St. Jakobus in Soboth. Er liegt im Südosten der Pfarrkirche.
Die Anlage befindet sich auf einem Grundstück der EZ 21 KG 61140 Soboth.
Kath. Filialkirche hl. Leonhard
Datei hochladen
Kath. Filialkirche hl. Leonhard
ObjektID: 4026
Status: § 2a

Standort
KG: Soboth
GstNr.: .120
Die Filialkirche auf dem Zambichl wurde an der Stelle einer älteren Kapelle 1645–1653 in der traditionellen Form einer gotischen Landkirche von Jakob Ničarc gebaut. Die Weiheinschrift nennt das Jahr 1659. Renovierungen erfolgten außen 1957, innen 1966. Der Hochaltar ist mit 1659 datiert, er wurde 1859 restauriert. Die Orgel aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts stammt aus der Pfarrkirche von Soboth.
Die Kirche liegt abseits öffentlicher Straßen auf einer Waldlichtung im Gemeindeteil Zambichl von Soboth. Sie ist auf Fußwegen von 300 (von der Soboth-Bundesstraße) bis 500 Meter (vom Stausee Soboth) und ca. 60 Höhenmeter zu erreichen. Ihr Gebäude liegt auf einem Grundstück der EZ 22 KG 61140 Soboth.
Bildstock
Datei hochladen
Bildstock
ObjektID: 4028
Status: § 2a

Standort
KG: Soboth
GstNr.: 756
Der Bildstock liegt bei der Kirche St. Leonhard in Zambichl, er stammt aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts.
Das Denkmal liegt auf einem Grundstück der EZ 22 KG 61140 Soboth.
Obere Hütte - ehemalige Glashütte
Datei hochladen
Obere Hütte - ehemalige Glashütte
ObjektID: ArD-6-124
Status: Bescheid
Gebiet „Obere Glashütte“ nordwestlich von Soboth
Standort
KG: Soboth
GstNr.: 702/1; 712/1
Es handelt sich um die Reste eines Produktionsgebäudes der Glaserzeugung, die sich (in enger Verbindung zu den Quarzvorkommen und Holzvorräten des Gebietes) im 18. und 19. Jahrhundert an dieser Stelle befand. Erkennbar sind nur einige Außenmauern und Bodenunebenheiten im Inneren des ehemaligen Gebäudes.
Gebäudereste liegen auf Grundstücken der EZ 44 (702/1), die anderen Reste der Anlage in der EZ 7 der KG 61140 Soboth. Die Gebäuderuine liegt auf Privatgrund und ist durch ungefähr drei Kilometer und ca. 300 Höhenmeter Fußweg auf Forststraßen von Soboth aus (Fußweg ab St. Vinzenz oder Zambichl) zu erreichen.

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[2] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Literatur

  • Kurt Woisetschläger, Peter Krenn: Dehio Handbuch – Die Kunstdenkmäler Österreichs: Steiermark (ohne Graz). Topographisches Denkmälerinventar, hrsg. vom Bundesdenkmalamt, Abteilung für Denkmalforschung. Verlag Anton Schroll. Wien 1982. ISBN 3-7031-0532-1. Seiten 526–527.

Weblinks

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Soboth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Steiermark – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing