Liste der denkmalgeschützten Objekte in Treffen am Ossiacher See

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Treffen am Ossiacher See enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Treffen am Ossiacher See.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Kath. Pfarrkirche hl. Lambert
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Lambert
ObjektID: 61480
Status: § 2a
Buchholz
Standort
KG: Buchholz
GstNr.: .21
Hauptartikel: Filialkirche Buchholz
f1
Sonnenobservatorium - Turm 2 und Turm 3 - äußere Erscheinung Datei hochladen Sonnenobservatorium - Turm 2 und Turm 3 - äußere Erscheinung
ObjektID: 62000
Status: Bescheid
Kanzelhöhe
Standort
KG: Ossiachberg
GstNr.: 483/29; 466/2
Das Sonnenobservatorium wurde zwischen 1938 und 1942 erbaut und ist eine von Türmen akzentuierte Anlage. [2]
Sonnenvilla Datei hochladen Sonnenvilla
ObjektID: 62001
Status: Bescheid
Kanzelhöhe 15
Standort
KG: Ossiachberg
GstNr.: .90
Die Sonnenvilla wurde in den 1930er Jahren errichtet. [2]
Aufnahmsgebäude und Fußgängersteg Datei hochladen Aufnahmsgebäude und Fußgängersteg
ObjektID: 61347
Status: Bescheid
Sattendorf, Bahnhofsplatz 1
Standort
KG: Sattendorf
GstNr.: 525/1
Das Aufnahmegebäude wurde 1869 errichtet.
Grenzstein, Urbaner Stöckl
Datei hochladen
Grenzstein, Urbaner Stöckl
ObjektID: 48709
Status: Bescheid
Sattendorf
Standort
KG: Sattendorf
GstNr.: 1/5
Der Grenzstein, eine monolithische Steinsäule, aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts markierte die Grenzen zwischen den Landgerichten Landskron und Himmelberg, sowie dem Burgfried von Ossiach.[2]
Kath. Pfarrkirche hl. Bartlmä
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Bartlmä
ObjektID: 62890
Status: § 2a
Sattendorf
Standort
KG: Sattendorf
GstNr.: .39
Hauptartikel: Pfarrkirche Sattendorf
f1
Villa Seeblick, ehem. Boots- und Badehaus Datei hochladen Villa Seeblick, ehem. Boots- und Badehaus
ObjektID: 47896
Status: Bescheid
Annenheim, Seeuferstraße 67
Standort
KG: Sattendorf
GstNr.: .102/1
Sonnenobservatorium - Altbau mit Turm 1- äußere Erscheinung Datei hochladen Sonnenobservatorium - Altbau mit Turm 1- äußere Erscheinung
ObjektID: 34893
Status: Bescheid
Kanzelhöhe 19
Standort
KG: Treffen
GstNr.: 1357/3
Rathaus/Gemeindeamt Datei hochladen Rathaus/Gemeindeamt
ObjektID: 63469
Status: § 2a
Treffen, Marktplatz 2
Standort
KG: Treffen
GstNr.: 647/1
Ehemaliges Hoferhaus, zweigeschossiger Bau mit Fassade aus der Mitte des 18. Jahrhundert. [2]
Schloss Datei hochladen Schloss
ObjektID: 34894
Status: Bescheid
Treffen, Schloßstraße 16
Standort
KG: Treffen
GstNr.: .49
Kath. Pfarrkirche hl. Maximilian und Friedhof
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Maximilian und Friedhof
ObjektID: 63472
Status: § 2a
Treffen
Standort
KG: Treffen
GstNr.: .1
Hauptartikel: Pfarrkirche Treffen
f1
Wegkapelle
Datei hochladen
Wegkapelle
ObjektID: 78107
Status: § 2a
Treffen
Standort
KG: Treffen
GstNr.: 1300/2
Barocker Bildstock aus dem 18. Jahrhundert mit Statue des heiligen Johannes Nepomuk [2]
Evangelisches Bethaus
Datei hochladen
Evangelisches Bethaus
ObjektID: 63808
Status: § 2a
Einöde, Bethausweg 2
Standort
KG: Winklern
GstNr.: .66/1
Das evangelische Toleranzbethaus in der Äußeren Einöde wurde zwischen 1783 und 1786 errichtet. Es handelt sich um einen rechteckigen Saalbau mit einfacher Pilastergliederung, Rundbogenfenstern und einem seitlichen Rundbogenportal. An der Vorderseite befinden sich zwei Geschoße mit Wohnräumen.

Auf Stützen ruhende Holzemporen (um 1900) umlaufen drei Seiten des Saales, an dessen Stirnwand sich ein einfacher Kanzelaltar befindet. Mit der Renovierung des Jahres 1996 wurde das spätbarocke Architekturdekor wiederhergestellt. Das heutige Aussehen des Toleranzbethauses entspricht mit der rekonstruierten Farbigkeit des auslaufenden 18. Jhs. wieder dem der Erbauungszeit.[2]

Burgruine Alt-Treffen Datei hochladen Burgruine Alt-Treffen
ObjektID: 68390
Status: Bescheid
Winklern
Standort
KG: Winklern
GstNr.: .4

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[3] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Einzelnachweise

  1. a b Kärnten – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. a b c d e f Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten. Anton Schroll, Wien 2001, ISBN 3-7031-0712-X, S. 967.
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing