Literaturpreis Wartholz

Der Literaturpreis Wartholz ist ein seit 2008 im Schloss Wartholz in der Gemeinde Reichenau an der Rax, Niederösterreich, vergebener Literaturpreis.

Ausgepreist wird der Literaturpreis Wartholz, der mit 10.000 Euro dotiert ist, sowie ein Publikums- und ein Newcomer-Preis, die jeweils mit 2000 Euro prämiert werden. Veranstalter und Hauptfinanzier sind die Besitzer der Schlossgärtnerei Wartholz, Michaela und Christian Blazek; Hauptsponsoren sind die Niederösterreichische Landesregierung und das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.[1]

Bewerben können sich Autoren, die in deutscher Sprache schreiben und bereits literarische Texte (in den letzten fünf Jahren mindestens einen Text in einer namhaften Literaturzeitschrift, als Zeitungsfeuilleton bzw. in Buchform, nicht jedoch im Eigenverlag oder im Internet) veröffentlicht haben.[2] Von den Einreichungen (2011: 799; 2010: 651; 2009: rund 500) werden 12 Autoren (2008, 2009: 16) ausgewählt, die zur Lesung eingeladen und unmittelbar anschließend von einer Jury bewertet werden.[3][4] Die gelesenen Texte werden in Buchform veröffentlicht.[5][6][7]

Preisträger

Jahr Preisträger Nominierung
2008 Andrea Winkler
2009 Michael Stavarič Christian Schloyer
2010 Christian Steinbacher Ernesto Castillo, Gunnar Kunz
2011 Regina Dürig
2012 Barbara Zeman

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Schloss Wartholz - Literaturwettbewerb Wartholz, abgerufen am 8. Feb. 2010
  2. Amt der NÖ Landesregierung: Literaturwettbewerb Wartholz in Reichenau an der Rax, abgerufen am 8. Feb. 2010
  3. Ö1-Kulturjournal vom Montag, den 8. Februar 2010
  4. Presseaussendung der NÖ-Landesregierung vom 16. Feb. 2009: 2. Literaturwettbewerb Wartholz in Reichenau an der Rax
  5. Residenz Verlag: Wartholz III - Gegenwartsliteratur in der Schlossgärtnerei
  6. Kral Verlag: Gegenwartsliteratur II in der Schlossgärtnerei Wartholz
  7. Kral-Verlag: Gegenwartsliteratur in der Schlossgärtnerei Wartholz