Lokalbahn Enzersdorf bei Staatz–Poysdorf

Enzersdorf bei Staatz–Poysdorf
Streckennummer: 185 01
Streckenlänge: 9,20 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Strecke – geradeaus
Laaer Ostbahn von Wien
Bahnhof, Station
0,00 Enzersdorf bei Staatz
   
Laaer Ostbahn nach Laa/Thaya
   
2,68 Ameis
   
6,70 Kleinhadersdorf - Maria Bründl
   
9,20 Poysdorf
   
nach Dobermannsdorf

Die Lokalbahn Enzersdorf bei Staatz–Poysdorf ist eine eingestellte Nebenbahnstrecke im Weinviertel. Sie verlief von Enzersdorf bei Staatz nach Poysdorf.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 6. September 1888 wurde die 9,1 Kilometer lange Lokalbahn Enzersdorf–Poysdorf von der Österreich-Ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG) eröffnet. Dort wurde 1907 die Bahnstrecke Dobermannsdorf–Poysdorf der Niederösterreichischen Landesbahnen angeschlossen. Alle privaten Bahnen wurden per 1. Jänner 1908 verstaatlicht.[1] 1927 wurde der Oberbau der Strecke erneuert und die Streckenhöchstgeschwindigkeit konnte von 30 auf 50 km/h angehoben werden.

Der Personenverkehr zwischen Enzersdorf und Poysdorf wurde am 8. August 1977 eingestellt. Kurz darauf wurden bereits Schienen und Schwellen abgebaut und Brücken abgebrochen. Brüchige Schwellen zwischen Ameis und Poysdorf wurden damals als Grund für die Stilllegung angegeben.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Poysdorfer Bahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1.  Wolfdieter Hufnagl: Die Niederösterreichischen Landesbahnen. Transpress-Verlag, Stuttgart 2003, ISBN 978-3613712140. S. 176