Lokalbahn Petersdorf–Winkelsdorf

Petrov nad Desnou–Kouty nad Desnou
Kursbuchstrecke (SŽDC): 293
Streckenlänge: 13,3 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Strecke – geradeaus
von Šumperk
Bahnhof, Station
0,000 Petrov nad Desnou 360 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Sobotín
Haltepunkt, Haltestelle
Rapotín zastávka
Haltepunkt, Haltestelle
1,660 Rapotín früher Reitendorf
Bahnhof, Station
3,760 Velké Losiny früher Bad Ullersdorf
Haltepunkt, Haltestelle
Velké Losiny zastávka früher Groß Ullersdorf
Haltepunkt, Haltestelle
Loučná nad Desnou-Filipová
Haltepunkt, Haltestelle
Loučná nad Desnou früher Wiesenberg 490 m
Haltepunkt, Haltestelle
Loučná nad Desnou-Rejhotice früher Reutenhau
Kopfbahnhof – Streckenende
13,300 Kouty nad Desnou früher Winkelsdorf 550 m

Die Lokalbahn Petersdorf–Winkelsdorf (tschech.: Místní dráha Petrovice–Kouty) war eine staatlich garantierte Lokalbahn-Aktiengesellschaft im heutigen Tschechien. Die Strecke der Gesellschaft führte in Nordmähren im Altvatergebirge von Petrov nad Desnou (Petersdorf) nach Kouty nad Desnou (Winkelsdorf). Die Gesellschaft hatte ihren Sitz in Mährisch Schönberg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 29. Juli 1903 wurde „dem k.k. Statthaltereirathe i.R. Julius Boehse in Klein-Mohrau im Vereine mit dem Großindustriellen Ignaz Seidl in Mährisch Schönberg und dem Großindustriellen Friedrich Schiller in Groß-Ullersdorf die erbetene Concession zum Baue und Betriebe einer als normalspurige Localbahn auszuführenden Locomotiveisenbahn von der Station Petersdorf-Ullerdorf der k.k. Staatsbahnlinie Hohenstadt–Zöptau nach Winkelsdorf“ erteilt. Teil der Konzession war die Verpflichtung, den Bau der Strecke sofort zu beginnen und binnen zwei Jahren fertigzustellen.[1] Das Aktienkapital der Gesellschaft betrug insgesamt 800.000 Kronen.[2] Am 12. November 1904 wurde die Strecke eröffnet.

Den Betrieb führten die k.k. Staatsbahnen (kkStB) auf Rechnung der Lokalbahn Petersdorf–Winkelsdorf aus. Nach dem Ersten Weltkrieg übernahmen die neugegründeten Tschechoslowakischen Staatsbahnen (ČSD) die Betriebsführung von den kkStB. 1936 wurde die Lokalbahn Petersdorf–Winkelsdorf per Gesetz verstaatlicht und die Strecke wurde ins Netz der ČSD integriert.[3]

Die Strecke besteht noch. Sie befindet sich heute im Eigentum des Gemeindeverbandes Svazek obcí údolí Desné. (Stand 2009)

Lokomotiven

Die betriebsführende kkStB beschaffte auf Rechnung der Lokalbahn Petersdorf–Winkelsdorf zwei Lokomotiven der kkStB-Reihe 97. Sie besaßen die Betriebsnummern 97.233 und 97.234.[4]

Literatur

  • Zdeněk Hudec u. a.: Atlas drah České republiky 2006–2007. 2. Auflage. Dopravní vydavatelství Malkus, Praha 2006, ISBN 80-87047-00-1.

Weblinks

 Commons: Railway line 293 (Czech Republic) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Reichsgesetz für die im Reichsrathe vertretenen Königreiche und Länder vom 8. August 1903
  2. http://www.geerkens.at/wpdetail.php?katalog=1&id=87
  3. Staatsgesetz der Tschechoslowakei Nr. 156/25
  4. Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k.k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917. Verlag der k.k. österreichischen Staatsbahnen, Wien 1918.