Ludwig Gorm

Ludwig Gorm (* 30. August 1883 in Wien; † unbekannt) war ein österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft.[1]

Er trat als Novellist hervor und widmete sich unter anderem historischen Themen. 1912 erschien sein Roman über Päpstin Johanna, 1918 Die Kinder von Genf über Calvins Kampf gegen die Libertiner. Weitere Arbeitsfelder Gorms waren - zum Teil preisgekrönte - Aufsätze; außerdem Kritiken zu Kunst und Literatur, zum Beispiel in der DAZ, sowie literarische Übersetzung aus dem Französischen.

Weblink

Einzelnachweise

  1. http://www.austriaca.at/0xc1aa500d_0x0014a7d9