Ludwig Philipp von Portugal

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Prinz Ludwig Philipp von Portugal
Das Wappen des portugiesischen Thronfolgers

Ludwig Philipp d’Assis Bento (* 21. März 1887; † 1. Februar 1908 in Lissabon) war Kronprinz von Portugal aus dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha. Er war der älteste Sohn von Karl I. von Portugal und dessen Gemahlin Amélie von Orléans.

Er starb am 1. Februar 1908 in Lissabon zusammen mit seinem Vater durch ein Attentat. Bei dem Anschlag wurden Pistolenschüsse auf die Kutsche abgefeuert, in der Ludwig Philipp zusammen mit seinem Vater reiste. Der König starb sofort, Ludwig Philipp erlag erst 20 Minuten später seinen Verletzungen. Genau genommen war er deshalb für 20 Minuten portugiesischer König (Ludwig II.), wird aber im Allgemeinen nicht in den Königslisten des Landes aufgeführt. Sein jüngerer Bruder Manuel II. bestieg in der Folge als letzter Monarch den portugiesischen Thron.