Mödringbergzug

p1f1

Mödringbergzug
Höchster Gipfel Dorferecken (1726 m ü. A.)
Lage Kärnten, Österreich
Teil der Gurktaler Alpen
Koordinaten 46° 56′ N, 14° 4′ O46.93611111111114.06751726Koordinaten: 46° 56′ N, 14° 4′ O

Als Mödringbergzug wird jener Kärntner Gebirgszug benannt, der das Gurk- und das Metnitztal trennt. Er ist ein Bestandteil der Gurktaler Alpen und Ost-West verlaufend. Die Höhe des Gebirgszuges steigt von Ost nach West kontinuierlich an, und erreicht bei den Dorferecken mit 1726 m seinen höchsten Punkt, der Mödringbergzug ist daher als Mittelgebirge einzustufen, da die Waldgrenze nicht überschritten wird.

Die östliche Begrenzung ist das untere Metnitztal zwischen Friesach und Zwischenwässern, der Einmündung der Metnitz in die Gurk. Südlich schließt der Talboden der Gurk an, von dem dann bei Klein-Glödnitz das Glödnitztal nach Norden abzweigt, und so die westliche Begrenzung des Mödringbergzuges darstellt. Etwas östlich der Flattnitz entspringt die Metnitz, deren Lauf bis Friesach den nördlichen Rand darstellt.

Folgende Gemeinden haben Anteil an diesem Gebirgszug (im Uhrzeigersinn): Metnitz, Friesach, Micheldorf, Straßburg, Gurk, Weitensfeld und Glödnitz.

Verkehr

Über den Mödringbergzug gibt es nur einen für den öffentlichen Verkehr bestimmten Übergang, nämlich über die 1174 m hohe Prekova (die Kärntner Landesstraße L62c). Diese verbindet Feistritz bzw. Grades im Norden mit Straßburg im Süden.