MAdoppelT

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
MAdoppelT live im Wiener U4 (2008)

MAdoppelT (* 2. März 1983 in Wien; bürgerlich Matthias Leitner) ist ein österreichischer Rapper.

Biografie

Ursprünglich plante Matthias Leitner eine Karriere als DJ, wurde aber schließlich MC. Anfänglich brachte er keine kommerziellen Veröffentlichungen auf den Markt und blieb für lange Zeit im Untergrund. 2002 veröffentlichte MAdoppelT seine Debütsingle Hip-Hop ist lebendig über das Label Schwer Records. Die Kritik auf diese Veröffentlichung war weitgehend positiv. Im Jahr 2003 wurde die Maxi-Single Sieh mich an veröffentlicht. Sein Debütalbum Null Uhr erschien ein knappes halbes Jahr später. Seine nächste Single-Auskoppelung Rock den Shit erhielt viel Beachtung auf FM4 und wurde auch auf dem Pop-Sender Ö3 gespielt. Das Musikvideo dazu lief wiederholt auf den Fernsehsendern GoTV und VIVA. Bei der Aktion Austria for Asia übernahm MAdoppelT Ende 2004 einige Parts. Im Mai 2006 erschien das zweite Album Plan Leben, ebenfalls über Schwer Records. Im Sommer 2008 erschien MAdoppelTs EP Schritt für Schritt. Außerdem veröffentlichte er zusätzlich das Mixtape Marathon im Dezember 2008, welches im Oktober desselben Jahres aufgenommen wurde. Im Mai 2010 erschien MAdoppelTs drittes Album Hybrid über Stoff Records. Die musikalische Produktion wurde von Brenk, Santo, Sensay und Merlin übernommen. Gastbeiträge auf Hybrid kommen von der Sängerin Juci Janoska, Thai Stylee, sowie auf drei Liedern von Lukas Hillebrand. Zu den Liedern Wünsch dir was, Zeig mir wo du bist und Luft wurden Musikvideos veröffentlicht.

Laut eigenen Angaben erscheint MAdoppelTs viertes Studioalbum TSCHÜH im September 2012 und ist ausschliesslich von den Wiener Produzenten Brenk und Fid Mella produziert.

Diskografie

  • 2002: Hip-Hop ist lebendig (Single)
  • 2003: Sieh mich an (Maxi)
  • 2004: Null Uhr (Album)
  • 2006: Plan Leben (Album)
  • 2008: Schritt für Schritt (EP)
  • 2008: Marathon (Mixtape)
  • 2010: Hybrid (Album)
  • 2012: TSCHÜH (Album)

Weblinks