MR Film

MR Film ist eine österreichische Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in Wien. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Produktionen zählen die für den ORF hergestellten Fernsehserien Kaisermühlen Blues (1992–1999) und MA 2412 (1998–2002) sowie die Kinospielfilme MA 2412 – Die Staatsdiener (2003) und Falco – Verdammt, wir leben noch! (2008).

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1967 von Kurt Mrkwicka in Wien gegründet und stellt vorwiegend Fernsehserien, -dokumentationen und -filme her. In unregelmäßigen Abständen werden auch Kinofilme hergestellt. Der bislang größte Publikumserfolg in österreichischen Kinos gelang 2003 mit MA 2412 – Die Staatsdiener (2003), der mit rund 273.000 Besuchern der fünftmeistbesuchte österreichische Kinofilm in Österreich seit Zählungsbeginn 1981 ist.

Filmografie

Folgend eine Auswahl an Film- und Fernsehproduktionen der MR Film:

Kinofilme (vollständig)
Fernsehfilme und -reihen
  • 1979: Schneller, höher, stärker (Doku-Serie, 26 Folgen; Regie: Kurt J. Mrkwicka)
  • 1981: Mysterious Stranger / Der geheimnisvolle Fremde (Regie: Peter Hunt)
  • 1983: Via Mala (Doku-Reihe, 3 Folgen; Regie: Tom Toelle)
  • 1985: Sterbende Zeugen (Dokumentation; Regie: Alfred Vendl)
  • 1986: Fritz Muliar (Aufzeichnung; Regie: Kurt J. Mrkwicka)
  • 1986: Emil Holub (Dokumentation; Regie: Alfred Vendl)
  • 1990: Bruno Kreisky (Dokumentation; Regie: Kurt J. Mrkwicka)
  • 1991: Wolfgang (A. Mozart) (Doku-Reihe, 3 Folgen; Regie: Georg Herz)
  • 1992: Achtung Fälscher? (Doku-Reihe, 3 Folgen; Regie: Alfred Vendl)
  • 1992: Ein Bock zu viel (Regie: Heinz Marecek)
  • 1992: Der Diamant des Geisterkönigs (Regie: Ernst Wolfram Marboe)
  • 1995: Artgenossen (Doku-Reihe, 3 Folgen; Regie: Alfred Vendl)
  • 1997: Qualtingers Wien (Regie: Harald Sicheritz)
  • 2003: Jetzt erst recht (Regie: Michael Kreihsl)
  • 2004: Meine schöne Tochter (Regie: Xaver Schwarzenberger)
  • 2005: Kronprinz Rudolfs letzte Liebe (Regie: Robert Dornhelm)
  • 2006: Zodiak – Der Horoskop-Mörder (vierteiliger Fernsehthriller; Regie: Andreas Prochaska)
Fernsehserien

Weblinks