Manfred Baumann (Journalist)

Manfred Baumann (* 9. Dezember 1956 in Hallein) ist ein österreichischer Journalist, Autor, Kabarettist und ORF-Redakteur.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und berufliche Laufbahn

Baumann studierte Germanistik und Publizistik an der Universität Salzburg. Schon während des Studiums begann er für den ORF Salzburg zu arbeiten, als Programmredakteur und Autor. 1994 baute er die Radio-Trailer-Redaktion auf und übernahm die Entwicklung und Sendungsverantwortung des Kulturmagazins Papageno, 1998 den Aufbau der Kreativ-Redaktion. Zudem wurde er Leiter der Programmgestaltung. Seit 2010 ist er auch Leiter der Volkskultur. Von 2003 bis 2011 unterrichtete Baumann an der Universität Salzburg, Fachbereich Kommunikationswissenschaften.

Tätigkeiten

1979 erschien sein ersters Hörspiel, 1982 das erste Kabarettprogramm. Seit damals ist Manfred Baumann auch regelmäßig als Autor, Kabarettist und Regisseur tätig.

Kabarettist

2007 gründete er zusammen mit Fritz Messner und Peter Blaikner das Trio ‚Kultkabarett‘. Bisher sind drei Kabarettprogramme entstanden: Bauer sucht Herbst (2007), Waidmann sucht Heil (2009), Meier sucht Verein (2011).

Autor

Mit „Jedermanntod. Ein Salzburg-Krimi“ begann Baumann 2010 auch seine Karriere als Krimiautor mit Romanen rund um den Salzburger Ermittler Kommissar Martin Merana. Inzwischen sind zwei weitere Krimis erscheinen: „Wasserspiele. Meranas zweiter Fall“ (2011), „Zauberflötenrache. Meranas dritter Fall“ (2012).[1]

Literatur

  • 2012 Zauberflötenrache. Meranas dritter Fall (Gmeiner Verlag)
  • 2011 Wasserspiele. Meranas zweiter Fall (Gmeiner Verlag)
  • 2010 Jedermannmord. Ein Salzburg-Krimi (Gmeiner Verlag)

Auszeichnungen

1994 erhielt Manfred Baumann den Halleiner Kulturpreis.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Salzburger Nachrichten vom 27. Juli 2012: Mordalarm & Schnürlregen