Manfred Helm

Manfred Helm (* 27. Dezember 1959 in Wien) ist ein österreichischer Physiker.

Inhaltsverzeichnis

Lebenslauf

Helm studierte von 1978 bis 1983 Physik an der Universität Innsbruck, wo er 1987 promovierte. Danach forschte er bis 1990 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Bell Communications Research (Bellcore) in Red Bank, New Jersey. Er ging anschließend an das Institut für Halbleiterphysik der Johannes-Kepler-Universität Linz in Österreich und habilitierte sich 1993 auf dem Gebiet der Halbleiterphysik. In Linz wurde er Dozent für Halbleiterphysik und wirkte dort ab 1997 als außerordentlicher Professor.

Im Jahr 2000 nahm er einen Ruf an das Institut für Angewandte Photophysik Dresden an der TU Dresden an, wo er seitdem als Professor für Spektroskopie in der Halbleiterphysik tätig ist.

Wichtige Veröffentlichungen

  • Long Wavelength Infrared Emitters Based on Quantum Wells and Superlattices (Optoelectronic Properties of Semiconductors and Superlattices), Manfred Helm, CRC, 1999, ISBN 90-5699-683-5

Literatur

  • Dorit Petschel (Bearb.): Die Professoren der TU Dresden 1828–2003. Böhlau Verlag, Köln / Weimar / Wien 2003, S. 349.

Weblinks