Mank (Fluss)

MankVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Bezirk Melk, Niederösterreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Melk → Donau → Schwarzes Meer
Quelle nahe Plankenstein (Gemeinde Texingtal)Vorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung bei Sankt Leonhard am Forst in die Melk48.14627419979315.2721118927Koordinaten: 48° 8′ 47″ N, 15° 16′ 20″ O
48° 8′ 47″ N, 15° 16′ 20″ O48.14627419979315.2721118927
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 28 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Mank ist ein Fluss im Bezirk Melk (Mostviertel) in Niederösterreich. Er ist etwa 28 km lang und entspringt in der Nähe von Plankenstein. In weiterer Folge durchfließt die Mank drei nicht mehr in Gebrauch befindliche Schwellteiche, die heute ausschließlich zur Karpfen- und Forellenzucht verwendet werden. Im Anschluss an die Orte Texing und Kirnberg, fließt sie an der Stadt Mank vorbei und mündet bei St.Leonhard/Forst in die Melk. Die häufigsten in der Mank vorkommenden Fische sind Nase, Barbe, Döbel, Bach- und Regenbogenforelle sowie der Huchen.