Marco Oreggia

Marco Oreggia
zur Person
Vollständiger Name Marco Leonardo Oreggia
Geburtsdatum 1. August 1986
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
zum Team
Disziplin Straße
Doping
2006 positive A-Probe auf Erythropoeitin
Vereinsteam(s)
2000−2005 RC Arbö Rapso Knittelfeld
UCI-Team(s)
2005-2006 RC Arbö Resch & Frisch Wels
Infobox zuletzt aktualisiert: 14. Mai 2012

Marco Leonardo Oreggia (* 1. August 1986 in Berlin-Steglitz) ist ein ehemaliger österreichischer Radrennfahrer.

Marco Oreggia fuhr im Jugendbereich für den RC Arbö Rapso Knittelfeld. Er errang in dieser Zeit bei den österreichischen Straßenmeisterschaften eine Goldmedaille und zwei Silbermedaillen. 2004 musste er nach einem Schlaganfall wegen eines Blutgerinnsels im Herzen operiert werden. 2005 wurde er Profi beim Continental Team RC Arbö Resch & Frisch Wels.

Im Jahr 2006 gewann Oreggia bei den nationalen Meisterschaften im Straßenrennen der U23-Klasse die Bronzemedaille. Er bestritt in diesem Jahr den Giro delle Regioni in Italien sowie die Slowenien-Rundfahrt. Seine letzte vordere Platzierung erzielte er beim U23-Rennen Trofeo Bianchin in Treviso mit Platz fünf. Er qualifizierte sich für die Straßen-Weltmeisterschaften in Salzburg. Für diese wurde er aber wegen einer positiven A-Probe auf EPO gesperrt.[1] Sein Vater führte dieses Ergebnis auf die Einnahme von Medikamenten zurück, die Oreggia nach seiner Operation nehmen musste.

Im Dezember 2006 beendete Oreggia seine Radsportkarriere. Im Anschluss eröffnete Oreggia eine Trattoria in Bruck an der Mur, die er 2010 wieder verkaufte.[2][3]

Weblinks

Einzelnachweis

  1. U23-Fahrer positiv auf EPO getestet auf oe24.at vom 21. September 2006, abgerufen am 14. Mai 2012
  2. Trattoria Tavole Nichtraucherlokal auf kleinezeitung.at
  3. Marco Leonardo Oreggia Trattoria Tavole auf fimenabc.at