Marieli Fröhlich

Marieli Fröhlich (* 26. August 1959 in Wien) ist eine österreichische Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin. Sie gilt als erfolgreichste österreichische Regisseurin im internationalen Werbefilm.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ihr Vater ist der österreichische Filmemacher Peter Kubelka, ihre Mutter die Malerin Gertie Fröhlich. Parallel zu ihren leiblichen Eltern wuchs sie in einer Pflegefamilie in Wien auf und besuchte das Lycée Français de Vienne. Sie hat zwei Söhne und lebt derzeit mit dem Künstler Hans Rose in Wien.

1980 lebte sie in New York, arbeitete dort unter anderem mit Jonas Mekas für das Anthology Film Archives, spielte in verschiedenen Independent-Filmen mit und studierte am Lee Strasberg Theatre and Film Institute. 1981 kam sie zurück nach Wien, um dort als Art Director und Stylistin für internationale Modemagazine und Fotografen wie Rudi Molacek, Elfie Semotan, Gerhard Heller und Günther Parth zu arbeiten. In dieser Zeit entwarf sie auch das Bühnenoutfit für Falco und Band für deren Welttournee. Von 2000 bis 2005 lebte sie unter einem Vertrag mit Franco American Films in Paris.

Filmografie

Regie

Ihr Oeuvre umfasst über 100 Filme, darunter C&A, Magnum, Häagen-Dazs, Audi, Darbo, Müller, Humanic, Gloria, Camille Bloch.

Derzeit arbeitet sie an mehreren Kurzfilmprojekten und Dokumentationen, darunter über den schwedischen Komponisten Anders Eliasson sowie den finnischen Komponisten Kalevi Aho.

Auftritte als Darstellerin

Produktion

  • 2012 Gründung der Werbefilmproduktion „Crème Fraiche” Wien / Bratislava;
  • 2012 Gründung der Produktion „Little Sphinx” / Wien

Auszeichnungen

Marieli Fröhlich blickt seit Beginn ihrer Tätigkeit auf über 20 Nominierungen zurück, darunter für das Cannes Lions International Advertising Festival, Cresta Awards, New York Festivals, Moebius Awards, Hollywood Film Festival und Clio Awards. Darüber hinaus gewann sie diverse Goldene und Silberne EFFIEs, einen Cannes National Award sowie einen Moebius Award.

Sie ist im Lürzer's Archiv vertreten und wurde für ihre Arbeit durch den Art Directors Club der Schweiz mit Gold und Bronze ausgezeichnet.

Aktuell ist sie für den Cresta Award, New York, nominiert mit einer Kampagne für C&A Lingerie mit Sara Nuru. Dieser Film wurde komplett in schwarz/weiß und als Stummfilm gedreht.

Weblinks

Redbox, Marieli Fröhlichs Film für C&A mit Sara Nuru, 2010 http://www.redbox.de/news/kampagnen/detail.php?nr=37179 Go See, Creative News Service, Film News: Embassy of Dreams: Germany's Next Topmodel Sara Nuru im burlesquen Retro Look der 20er für C&A http://www.gosee.de/news/film/embassy-ofdreams-germany-s-next-topmodel-sara-nuru-im-burlesquen-retrolook-der-20er-fuer-c-a-10206 Global 2000, Appell an die KonsumentInnen- Frechheit siegt, Interview mit Marieli Fröhlich http://www.global2000.at/site/de/magazin/kuge/frechheitsiegt/article-marielefroehlich.htm Optix, Digital Pictures, „Manner” http://www.optixdigital.de/de/portfolio/projects/project.php?id=390