Marina Schneider

Marina Schneider (* 19. Januar 1990 in Tirol) ist die Miss Austria 2008 und eine österreichische Leichtathletin.

Biographie

Marina Schneider ist Mitglied im Verein IAC-Pharmador. Bei den Österreichischen Meisterschaften 2007 erreichte sie im Hochsprung Platz zwei. Bei den Meisterschaften 2008 erreichte sie im Fünfkampf in der Halle und beim Hochsprung in der Halle Platz eins und auch beim Hochsprung im Freien Platz eins.[1] 2007 nahm Schneider an den U18-Leichtathletik-Weltmeisterschaften teil.[2]

Am 28. März 2008 wurde die Tirolerin in Ebreichsdorf (Niederösterreich) zur Miss Austria 2008 gekürt. Beworben hatte sie sich, ohne von einem Sieg auszugehen.[3] Sie setzte sich als Miss Tirol 2008 gegen achtzehn Mitbewerberinnen durch und trat die Nachfolge von Christine Reiler an. Wegen ihrer Matura konnte sie nicht an der Miss World-Wahl teilnehmen. An ihrer Stelle fuhr die Steirerin und Vize-Miss-Austria Kathrin Krahfuss nach Johannesburg.[4] Wegen ihrer Nichtteilnahme kam es in der Folge zu Diskussionen, ob das Verhältnis zu dem Misswahl-Verband gestört sei.[3] Nach Patricia Kaiser war Marina Schneider die zweite Leichtathletin, die zur Miss Austria gewählt wurde.[5] 2009 wurde die Oberösterreicherin Anna Hammel Nachfolgerin als Miss Austria.

Marina Schneider wohnt in Völs.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistik beim Österreichischen Leichtathletikverband
  2. Leichtathletin und ASKÖ-Sportlerin ist Miss Austria 2008 ASKÖ vom 31. März 2008
  3. a b Dominik Wachta, Eine Lanze für Marina Schneider: Miss Austria "zur falschen Zeit am falschen Ort", news.at vom 24. Oktober 2008
  4. News 7. Oktober 2008
  5. Christian Fuchs, Beauty-Alarm - Miss Austria eine Leichtathletin, leichtathletik.de vom 6. April 2008