Mario Terzic

Mario Terzic

Mario Terzic (* 25. Juli 1945 in Feldkirch) ist Zeichner, Objektkünstler und Landschaftsdesigner.

Entwurf Stocznia Gdańska Landscape Park, 2006
Arche aus lebenden Bäumen, 2010

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Erste künstlerische Anregungen erhielt Mario Terzic von seinem Lehrer Josef Stoitzner am Gymnasium Stubenbastei. Von 1964-1968 studierte er an der Akademie für angewandte Kunst Wien. Sein Diplom machte er in Industrial Design bei Prof. Franz Hoffmann. Terzic war von 1968-1970 Mitarbeiter im Atelier von Walter Pichler in Wien. Ab 1970 waren seine Zeichnungen und Objekte in zahlreichen Ausstellungen zu sehen. 1979-1981 plante er die Garteninszenierung Arkadien für die Schlossgärten Belvedere in Wien und Creux-de-Genthod in Genf, ein Projekt, das schließlich nur als Ausstellung im Museum Moderner Kunst im Palais Liechtenstein realisiert wurde. 1984 veranstaltete er mit dem Badischen Kunstverein die Gruppenreise AutoMobil nach Südfrankreich und Italien, 1990 initiierte er die Reise Paris mit dem Seewerkzeugkasten. Sowohl aufwändig gestaltete Feste wie Air de France (Champagnerball, Wiener Konzerthaus, 1987) und Pronto Verdi (Prodomo Wien, 1988), als auch Aktionen im öffentlichen Raum, wie Gegenblickanlage (Graz, 1993) und Hohe Schneiderei (Ulm, 1993), bilden den Erfahrungsraum für seine Gartenprojekte. 1991 wurde er als ordentlicher Professor für Grafik an die Hochschule für angewandte Kunst Wien berufen. Ab 1992 betrieb er mit Assistenten und Studenten seiner Klasse den Garten des Palais Rasumofsky und gründete 1998 die Gruppe Trinidad – Kunst.Garten.Agrikultur, die bis 2003 bestand. 2000 gründete Terzic an der Angewandten die Klasse für Landschaftsdesign. Er erarbeitete zahlreiche theoretische Projekte und Entwürfe zu diversen Aspekten des Landschaftsdesigns, wie zum Beispiel Stocznia Gdańska Landscape Park (Gdańsk, 2006), Erneuerung des Gartens der Villa Primavesi (Wien, 2007) und Projekt zur Freiraumgestaltung der Reininghaus-Gründe (Graz, 2008). 2010 baute er auf Einladung des Universalmuseums Joanneum im Österreichischen Skulpturenpark die Arche aus lebenden Bäumen.

Terzic lebt und arbeitet in Wien.

Lehrtätigkeit

  • 1974-1979 Hochschule für angewandte Kunst Wien, Lehrbeauftragter in der Meisterklasse für Industrial Design, Prof. Hans Hollein
  • 1982-1983 Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, Gastprofessor am Institut für visuelle Kommunikation
  • 1991-2000 Hochschule für angewandte Kunst Wien, ordentlicher Professor und Leiter der Meisterklasse für Grafik
  • seit 2000 Universität für angewandte Kunst Wien, ordentlicher Professor, Gründer und Leiter der Klasse für Landschaftsdesign
  • 2011-2014 Tsinghua-Universität Peking, Academy of Fine Arts & Design, Gastprofessur am Studio für Architektur und Environment Art Design

Ausstellungen

Publikationen

Weblinks