Marion Breckwoldt

Marion Breckwoldt (* 19. September 1957 in Hamburg) ist eine deutsche Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Engagements

Ihre schauspielerische Ausbildung erhielt Marion Breckwoldt an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. Nach Beendigung ihres Studiums zog es sie für zwei Jahre an das Wiener Burgtheater, ehe sie von 1983 bis 1988 ein Engagement bei den Münchner Kammerspielen hatte, wo sie unter anderem mit den Regisseuren Dieter Dorn und Alexander Lang zusammenarbeitete. 1989 wechselte Breckwoldt an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg, wo sie unter anderem bei Inszenierungen von Frank Castorf, Franz Wittenbrink, Karin Beier und Luk Perceval mitwirkte.

In der Spielzeit 2000/01 trat Breckwoldt in Inszenierungen von Luk Perceval, Anselm Weber und Christian Pade am Schauspiel Hannover auf und kehrte ab der Saison 2001/02 an die Münchner Kammerspiele zurück, wo sie seither in zahlreichen Inszenierungen, unter anderem von Jossi Wieler, Thirza Bruncken und Johan Simons zu sehen war. Seit der Spielzeit 2005/2006 ist Breckwoldt wieder Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg.

Neben ihrer Arbeit als Theaterschauspielerin wirkte Breckwoldt zudem bei diversen Film- und Fernsehproduktionen mit. Außerdem spricht sie die Ermittlerin Claudia Evernich in den von Radio Bremen produzierten Folgen des ARD Radio Tatorts.[1]

Filmografie (Auswahl)

Hörspiele (Auswahl)

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Claudia Evernich alias Marion Breckwoldt auf www.radiotatort.ard.de (Zugriff am 11. Januar 2010).

Weblinks