Marlene Morreis

Marlene Morreis (* 21. Dezember 1976 in Schärding) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben und Karriere

Marlene Morreis wurde 1976 im oberösterreichischen Schärding geboren. Zunächst besuchte sie eine Landvolksschule, im Anschluss ging sie auf das Gymnasium und absolvierte erfolgreich die Matura. Danach begann sie ein Studium der Nordischen Philologie in München. Nach einjährigem Auslandsaufenthalt in Linköping, Schweden und der Rückkehr nach München wurde sie 2002 als studentische Bedienung in einem Café von Klaus Lemke für eine Rolle in dem Spielfilm Running Out of Cool angesprochen. Anschließend stand sie im Münchner Lustspielhaus auf der Bühne und nahm danach eine 6-monatige Auszeit in Alaska, wo sie in einer Bar arbeitete.

2005 begann Morreis ihre Schauspielausbildung an The New School for Drama in New York City, die sie 2008 mit dem Master of Fine Arts abschloss.

Ab 2008 wirkte Morreis zunächst in zahlreichen Independentproduktionen in den USA mit, bis 2010 ihr Künstlervisum für eine Episoden-Hauptrolle nicht mehr ausreichte. Darauf folgte 2011 die Rückkehr nach München. Hier spielte sie in Filmen und Fernsehproduktionen wie Wer’s glaubt, wird selig oder Der Alte mit. In der Fernsehserie Schafkopf – A bissel was geht immer, die im November 2012 im ZDF ausgestrahlt wird, spielt sie erstmals in einer Serienhauptrolle.

Marlene Morreis spricht Hochdeutsch, Bayerischen Dialekt und Österreichisch. Außerdem spricht sie akzentfrei Amerikanisches Englisch und fließend Britisches Englisch und Schwedisch. Ihren Wohnsitz hat sie in München.

Filmografie

  • 2002: Running Out of Cool
  • 2009: The Greims
  • 2010: Hungry Henrieta
  • 2011: Stags
  • 2012: One Bedroom
  • 2012: Schafkopf – A bissel was geht immer (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2012: Wer’s glaubt, wird selig
  • 2012: Kommissarin Lucas - Folge: Die sieben Gesichter der Furcht
  • 2012: Der Alte - Folge: Die Zeugin

Weblinks