Martin Ulrich

4center OsterreichÖsterreich Martin Ulrich Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Dezember 1969
Geburtsort Wien, Österreich
Größe 188 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 1991 Wiener EV
1991–1995 EC Graz
1995–1996 Wiener EV
1996–1998 Adler Mannheim
1998–1999 Wiener EV
1999–2001 Berlin Capitals
2001–2005 DEG Metro Stars
2005–2008 EC Red Bull Salzburg
2008–2009 EK Zell am See

Martin Ulrich (* 16. Dezember 1969 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Eishockeyspieler und jetziger -trainer, der während seiner Karriere unter anderem für die Adler Mannheim, Berlin Capitals und DEG Metro Stars in der Deutschen Eishockey Liga spielte. Seit Oktober 2009 ist Ulrich Cheftrainer der österreichischen U18-Nationalmannschaft.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Der 1,88 m große Verteidiger begann seine Karriere beim Wiener EV, für die er bis 1991 in der Bundesliga spielte und die er dann in Richtung EC Graz verließ. Mit den Grazern wurde der Linksschütze dreimal österreichischer Vizemeister, 1995 kehrte er noch einmal für eine Spielzeit nach Wien zurück. Zur Saison 1996/97 unterschrieb Martin Ulrich einen Vertrag bei den Adler Mannheim, mit denen er 1997 und 1998 Deutscher Meister wurde. 1998 kehrte Ulrich zum zweiten Mal zum Wiener EV zurück, 1999 wechselte er zu den Berlin Capitals in die DEL. Zwischen 2001 und 2005 stand der Österreicher für die Düsseldorfer EG auf dem Eis, ab der Saison 2005/06 spielte er bei den Red Bulls Salzburg, mit denen er 2007 und 2008 den Meistertitel gewann. In der Saison 2008/09 stand er in der österreichischen Nationalliga beim EK Zell am See unter Vertrag.

Am 30. September 2009 beendete Martin Ulrich nach 22 Jahren im professionellen Eishockey seine Karriere. Eine Woche darauf gab der ÖEHV bekannt, dass Ulrich im Nachwuchsbereich die österreichische U18-Nationalmannschaft als Cheftrainer betreuen wird.[1]

International

Für die Österreichische Eishockeynationalmannschaft, bei der er zuletzt auch den Kapitänsposten innehatte, nahm Martin Ulrich seit 1991 insgesamt 17 mal an Weltmeisterschaften teil, außerdem bestritt er drei Olympische Spiele (1994, 1998 und 2002). Nach dem WM-Turnier der Division I 2008 in Innsbruck erklärte er nach 228 Spielen für die Nationalmannschaft seinen Rücktritt von derselben. Somit ist Ulrich Rekord-Teamspieler in Österreich.[2]

Karrierestatistik

Angaben unvollständig (leere Felder) Hauptrunde Playoffs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
1986/87 Wiener EV ÖEL 1 0 0 0 0
1987/88 Wiener EV ÖEL 1 0 0 0 0
1988/89 Wiener EV ÖEL 26 2 8 10 0
1989/90 Wiener EV ÖEL 34 5 19 24 42
1990/91 Wiener EV ÖEL 39 7 17 24 0
1991/92 EC Graz ÖEL 45 6 20 26 30
1992/93 EC Graz ÖEL 53 6 13 19 0
1993/94 EC Graz ÖEL 57 12 22 34 0
1995/96 Wiener EV ÖEL 32 12 17 29 28
1996/97 Adler Mannheim DEL 50 3 8 11 45 9 1 3 4 2
1997/98 Adler Mannheim DEL 45 3 9 12 30 11 1 2 3 8
1998/99 Wiener EV ÖEL 49 13 19 32 46
1999/00 Berlin Capitals DEL 32 6 16 22 34 7 0 3 3 4
2000/01 Berlin Capitals DEL 60 6 21 27 54 5 0 2 2 4
2001/02 Düsseldorfer EG DEL 58 0 8 8 55
2002/03 DEG Metro Stars DEL 42 6 13 19 40
2003/04 DEG Metro Stars DEL 52 5 15 20 50 4 0 2 2 8
2004/05 DEG Metro Stars DEL 50 3 12 15 34
2005/06 EC Red Bull Salzburg ÖEL 44 7 11 18 28 11 1 1 2 12
2006/07 EC Red Bull Salzburg ÖEL 54 10 33 43 70 8 2 3 5 8
2007/08 EC Red Bull Salzburg ÖEL 59 3 19 22 26 15 0 6 6 4
2008/09 EK Zell am See ÖNL 23 4 18 22 22 8 1 3 4 0
ÖEL gesamt 494 83 198 281 270 34 3 10 13 24
DEL gesamt 389 32 102 134 342 36 2 12 14 26

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise

  1. Ulrich Trainer der U18-Nationalmannschaft abgerufen am 8. Oktober 2009
  2. Ewige Statistik der Senioren-Nationalmannschaft abgerufen am 15. Mai 2011

Weblinks