Marx Reichlich

Marx Reichlich: Steinigung des Hl. Stephan, Detail des Jacobus-und-Stephan-Altars (1506)

Marx Reichlich (* um 1460 in Brixen; † 1520 vermutl. ebenda) war ein Südtiroler Maler der christlichen Kunst. Er wirkte vor allem in Südtirol und Tirol.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Marx war von 1494 bis 1508 in Salzburg tätig und man nimmt an, dass er Schüler von Friedrich Pacher und Mitarbeiter von Michael Pacher, der ihn stark prägte, war, am Altar der Salzburger Franziskanerkirche mitarbeitete und dessen Werkstatt fortsetzte. Er entwickelte eine eigenständige Koloristik, später auch mit venezianischen und lombardischen Einflüssen.

Im Jahre 1508 restaurierte er die Fresken auf Schloss Runkelstein (Südtirol). Der von ihm begonnene Hochaltar für Heiligenblut wurde von W. Maller vollendet. Um das Jahr 1500 fertigte er den Altar in St. Peter in Salzburg an. Heute befinden sich Teile in der Österreichische Galerie Belvedere und in Privatbesitz. Nach 1500 entstanden zwei Predellenflügel im Stift Wilten mit Anbetung der Hirten, Anbetung der Könige, Heimsuchung und Anna Selbdritt.

Meister des Angrerbildnisses

Marx Reichlich wird heute auch identifiziert mit dem Meister des Angrerbildnisses, ein Maler dieses Portraits, der namentlich nicht sicher bekannt ist[1].

Marx Reichlich: Heimsuchung Mariä (1501-1502)

Werke

  • Wiltener Epiphanie, 1489. Tiroler Landesmuseum, Innsbruck
  • Das jüngste Gericht[2], um 1490. Chrysler Museum of Art, Norfolk, Virginia
  • Heimsuchung Mariä (aus Marienaltar), 1501-1502. Kunsthistorisches Museum, Wien
  • Hl. Georg und Hl. Florian mit Stifter Florian Waldauf[3] , um 1501/05. Stadtmuseum Hall in Tirol
  • Jakobus-Stephanus-Altar, 1506 (Bilder aus dem Zyklus)[4]. Alte Pinakothek, München
  • Jakobus-Stephanus-Altar, 1506 (Bilder aus dem Zyklus). Kloster Neustift bei Brixen
  • Marienaltar[5] aus Kloster Neustift bei Brixen (Fragmente), 1511. Alte Pinakothek, München
  • Gregor Angrer, Brixener Domherr[6], 1519. Tiroler Landesmuseum, Innsbruck

Quellen

  1. Lukas Madersbacher: Marx Reichlich und der Meister des Angrerbildnisses. Dissertation, Univ. Innsbruck 1994
  2. K. McMillan: Last Judgment, c. 1490, Marx Reichlich. In: Work of the month June 2004, Chrysler Museum of Art, Online aufgerufen Dezember 2009
  3. "Hl. Georg und Hl. Florian mit Stifter Florian Waldauf", AEIOU, in: Austria-Forum, das Österreichische Wissensnetz. Online aufgerufen Dezember 2009
  4. Bestandsliste der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Nr. 2589–2591, 2594, 2595, 8571, 8639, 8640
  5. Bestandsliste der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Nr. 2587, 1459, 2588 und 5302
  6. Tiroler Landesmuseum Inv.Nr. Gem 122

Literatur

  • Lukas Madersbacher: Marx Reichlich und der Meister des Angrerbildnisses. Dissertation, Univ. Innsbruck 1994
  • Robert Darmstädter: Reclams Künstlerlexikon. Philipp Reclam jun., Stuttgart 1979, ISBN 3-15-010281-2

Weblinks

 Commons: Marx Reichlich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag zu Marx Reichlich in: Austria-Forum, dem österreichischen Wissensnetz – online  (auf AEIOU)
  • Das jüngste Gericht, um 1490. Chrysler Museum of Art [1]
  • Hl. Georg und Hl. Florian mit Stifter Florian Waldauf, um 1501/05. Stadtmuseum Hall in Tirol [2]
  • Gregor Angrer, Brixener Domherr, 1519. Tiroler Landesmuseum, Innsbruck [3]