Max Schipper

Max Schipper (* 26. August 1900 in Wien; † 29. November 1951 ebenda) war ein österreichischer Schauspieler.

Von 1941 bis 1944 war er am Stadttheater von Eger und dann in Aussig tätig. Schipper war Theaterschauspieler und Spielleiter am Stadttheater Wien. Im Film war er erstmals 1931 in „Wiener Liebschaften“ zu sehen und im selben Jahr drehte er weitere fünf Filme. Nachher nur noch im Jahr 1932 „Johann Strauß“ und „K. u. K. Hofkapellmeister“, sowie 1945 „Geld ins Haus“. Es waren dies mehr oder minder Episodenrollen. Max Schipper starb im Alter von nur 50 Jahren.

Er ruht auf dem Ottakringer Friedhof (Gruppe 32, Reihe 1, Nummer 34).

Literatur

  • Deutsches Bühnen-Jahrbuch. 1953 Theatergeschichtliches Jahr- und Adressbuch. 61. Jahrgang. Berlin, S.77.

Weblinks