Maximilian Schmiedl

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
1–13
  AT 2 xx.xx.2001 (x Wo.)
Singles
Prinzessin
  AT 11 18.03.2001 (9 Wo.)
Liebeslaube
  AT 39 06.05.2001 (4 Wo.)

Maximilian Schmiedl (* 25. Juli 1971 in Wien) ist ein österreichischer Musiker, Schauspieler und Kabarettist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Maximilian Schmiedl wechselte nach Abschluss der Schauspielschule des Wiener Volkstheaters nach Deutschland, wo er zunächst am Staatstheater Osnabrück und vier Jahre später am Staatstheater Karlsruhe tätig war. Der damalige Intendant des Salzburger Landestheaters engagierte Schmiedl im Jahre 2000 an sein Haus, nachdem er ihn als Ferdinand in Schillers "Kabale und Liebe" gesehen hatte. Schmiedl spielte diese Rolle daraufhin in Salzburg nochmals. Ebenfalls im Jahr 2000 nahm Schmiedl an der österreichischen Reality-Soap Taxi Orange (Big Brother-ähnlich) teil, bei der er auch gewann und seinen Gewinn von einer Million Schilling spendete.

Kurz darauf begann er eine musikalische Karriere und schaffte es mit seinem Album bis auf Platz 2 der Ö3 Austria Top 40 für das er auch die goldene Schallplatte für 25.000 verkaufte Tonträger bekam. Drei Jahre später begann die Comedy-Sendung echt fett auf ORF eins, wo er bis 2004 mitspielte. Er wechselte dann als Moderator der Sendung Volltreffer zum ATV+, bis er von Volker Piesczek abgelöst wurde. Bis 2006 arbeitete er weiter im Hintergrund der Sendung. Im selben Jahr sollte er wieder zu "echt fett" zurückkehren, was er dann doch nicht tat.

Außerdem nahm er am 13. Juni 2003 an der ORF 2-Kochserie Frisch gekocht ist halb gewonnen teil. Von April bis Juni 2007 war er in der österreichischen Daily Soap Mitten im 8en zu sehen. Des Weiteren spielt er auch einen Polizeiermittler in dem vierteiligen Fernsehthriller Zodiak – Der Horoskop-Mörder an der Seite von Alexandra Neldel, Friedrich von Thun und anderen. 2007 war er Teilnehmer der ORF1-Sendung 13.

Max Schmiedl spielte auch in der ORF-Sendung Das Match (2008) mit. Des Weiteren hatte Schmiedl einen kurzen Gastauftritt als Taxifahrer in der ORF-Serie „Dolce Vita & Co“. Seit 2011 moderiert er sehr erfolgreich die Quizshow Quiz Taxi Österreich, die in der ersten Staffel 163 % über dem Senderdurchschnitt lag. Puls 4 entschied sich daraufhin für eine Verlängerung, die ab April 2012 in Wien, Innsbruck, Linz und Klagenfurt gedreht wird.

Schmiedl ist ebenfalls für die Romy 2012 in der Kategorie "Beliebtester Moderator Unterhaltung" nominiert. Seit 2012 ist Schmiedl mit seinem ersten Kabarettsoloprogramm "Von Anfang an" auf Österreichtournee.

Filmografie (Auswahl)

Diskografie

  • 2000: Melange
  • 2001: Prinzessin
  • 2001: Liebeslaube
  • 2011: Cabdriver[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Neuer Song von Max Schmiedl auf Plus4.com