Meidlinger Kaserne (Historisch)

Die Meidlinger Kaserne befand sich in der Schönbrunner Straße 293 im 12. Wiener Gemeindebezirk.

Sie wurde 1835 bis 1837 als Kavalleriekaserne erbaut und bis 1851 von der k.u.k. Armee, welche um 1905 zwei Kavallerie-Eskadronen hier stationiert hatte, immer wieder erweitert. Ihre militärische Nutzung endete nach Nutzung durch das Bundesheer und der deutschen Wehrmacht 1945. 1973 wurde das Bauwerk abgerissen und 1979 durch ein Wohnhaus ersetzt.

Da die Existenz der Meidlinger Kaserne heute kaum noch bekannt ist, wird sie häufig mit der heute noch bestehenden Meidlinger Kaserne (früher: Meidlinger Trainkaserne) verwechselt.

Literatur

  • Wien am Anfang des XX. Jahrhunderts – Ein Führer in technischer und künstlerischer Richtung (2. Band), herausgegeben vom Österreichischen Architekten-Verein, Verlag von Gerlach & Wiedling, Wien, 1906
  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien. Kremayr und Scheriau, ISBN 3-218-00543-4

48.18259722222216.322638888889Koordinaten: 48° 10′ 57″ N, 16° 19′ 22″ O