Mettin Copier

Mettin Copier
Spielerinformationen
Geburtstag 4. Januar 1989
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Größe 189 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend

0000–2007
2007–2009
SV Siveo'60
USV Elinkwijk
AZ Alkmaar
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2010
2010
2010–2011
2011–
AZ Alkmaar
Telstar (Leihe)
FC Oss
Dayton Dutch Lions FC
0 (0)
4 (0)
3 (2)
42 (4)
Nationalmannschaft2
2009 Österreich U-21 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. August 2012
2 Stand: 31. März 2010

Mettin Copier (* 4. Januar 1989 in Amsterdam) ist ein niederländisch-österreichischer Fußballspieler. Der ehemalige U-21 Nationalspieler Österreichs steht derzeit in der amerikanischen USL Professional Division beim Dayton Dutch Lions FC unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Vereinskarriere

Der Sohn eines Niederländers und einer Österreicherin[1] begann seine Karriere in der Jugend des SV Siveo'60, einem kleinen Verein aus der Provinz Utrecht. Von Siveo kam er daraufhin zum USV Elinkwijk, einem als Talenteschmiede bekannten Verein für den auch Marco van Basten in der Jugend aktiv war, ehe er 2007 von Scouts des AZ Alkmaar entdeckt wurde und in deren Jugendabteilung wechselte.

Bei Alkmaar entwickelte er sich in der A1-Jugendmannschaft des Vereins zu einem hoffnungsvollen Defensivtalent und wurde aufgrund seiner Spielweise bald mit dem ehemaligen Alkmaar-Star Joris Mathijsen verglichen.[2] Ab 2008 lief er bereits für die zweite Mannschaft von Alkmaar auf, ehe er im Dezember des gleichen Jahres noch unter Trainer Louis van Gaal seinen ersten Jungprofivertrag erhielt.[3] In Folge trainierte er unter Van Gaal und dessen Nachfolger Ronald Koeman bei den Profis, kam jedoch lediglich bei Jong-Alkmaar zum Einsatz. In der Spielzeit 2009/10 wurde er in den Champions League Kader seines Vereins aufgenommen, blieb jedoch ohne Einsatz. Nach der Entlassung von Koeman und der Bestellung von Dick Advocaat zum Cheftrainer im Dezember 2009, verschlechterten sich seine Einsatzchancen weiter. Im Frühjahr 2010 wurde er daraufhin in die niederländische Eerste Divisie an Abstiegskandidat Telstar verliehen.[4]

Bei Telstar traf er mit Edward Metgod auf den früheren Co-Trainer von Van Gaal bei AZ, bei dem er auf Anhieb einen Stammplatz erhielt. Ende Februar wurde Medgot jedoch überraschend entlassen und durch den technischen Direktor Marcel Bout ersetzt. Copier, bis dahin in vier Spielen als Stammspieler im Einsatz, kam daraufhin unter dem neuen Trainer zu keiner einzigen Einsatzminute mehr und wechselte am Ende der Spielzeit wieder zurück zu Alkmaar.[5]

Bei AZ wurde ihm in Folge mitgeteilt, dass man seinen Vertrag aufgrund des fehlenden Durchbruchs im Profigeschäft nicht verlängern würde und gab ihm die Freigabe. Im Juli 2010 absolvierte er daraufhin ein Profitraining beim niederländischen Zweitligisten RBC Roosendaal bei dem er überzeugen konnte.[5] Aufgrund der maroden finanziellen Situation von RBC, entschied man sich jedoch für eine Verpflichtung von Niek Ripson, der einem Amateurvertrag zustimmte.[6]

In Folge unterschrieb er im August 2010 einen Vertrag beim gerade nach zwanzig Jahren Zweitklassigkeit abgestiegenen FC Oss.[7][8]

Am 28. Februar 2011 wechselte er in die neu gegründete amerikanische USL Professional Division, wo er beim Dayton Dutch Lions FC einen Dreijahresvertrag unterschrieb.[9]

Nationalmannschaft

Nachdem er im Jahr 2007 aufgrund der steirischen Herkunft seiner Mutter die österreichische Staatsbürgerschaft erhielt, signalisierte er im Herbst 2008 seine Bereitschaft für Österreich auf internationalem Niveau auflaufen zu wollen.[2]

Am 25. März 2009 debütierte er daraufhin beim 1:2-Auswärtssieg gegen Italien unter Trainer Andreas Herzog in der Österreichischen U-21 Nationalmannschaft.[10] Sechs Tage später kam er bei der 1:2-Heimniederlage gegen die Schweiz zu seinem zweiten Einsatz, als er in Spielminute 46 für Manuel Wallner eingewechselt wurde.[11]

In Folge stand er bis zum August 2010 im erweiterten Kreis der U-21 Nationalmannschaft, ohne jedoch noch einmal eingesetzt zu werden. Zuletzt stand er am 9. September 2009 beim Spiel gegen Albanien im Kader von Österreich.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Philipp (16) aus Wien, Stürmer bei Chelsea derstandard.at, abgerufen am 24. September 2010
  2. a b "Mettin Copier will für Österreich spielen" SportWoche vom 20. Oktober 2008, Seite 13
  3. AZ contracteert eigen talenten (niederländisch) az.nl, abgerufen am 24. September 2010
  4. Mettin Copier op huurbasis naar Telstar (niederländisch) azjeugd.nl, abgerufen am 24. September 2010.
  5. a b Mettin Copier wil wel, nu RBC nog (niederländisch) bndestem.nl, abgerufen am 24. September 2010.
  6. Niek Ripson als amateur bij RBC (niederländisch) bndestem.nl, abgerufen am 24. September 2010.
  7. Verdedigers Gino Heerings en Mettin Copier naar FC Oss (niederländisch) fcoss.nl, abgerufen am 24. September 2010
  8. Mettin Copier verdient contract bij FC Oss (niederländisch) azjeugd.nl, abgerufen am 24. September 2010
  9. Men Sign Copier & LaCrone (englisch) dutchlionsfc.com, abgerufen am 5. März 2011.
  10. Sensationeller Neustart! U21 schlägt Italien auswärts 2:1 oefb.at, abgerufen am 24. September 2010
  11. Unglückliche Heimniederlage für U-21 gegen die Schweiz oefb.at, abgerufen am 24. September 2010