Michael Martin Kofler

Michael Martin Kofler (* 9. April 1966 in Villach) ist ein österreichischer Flötist. Seit 1987 ist er Soloflötist bei den Münchner Philharmonikern.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Kofler erhielt seinen ersten Flötenunterricht im Alter von zehn Jahren. Später war er Jungstudent am Konservatorium Klagenfurt. An der Musikhochschule Wien absolvierte er ein Schulmusikstudium bei Werner Tripp und Wolfgang Schulz. Zudem nahm Kofler Unterricht bei Aurèle Nicolet sowie András Adorján. 1987 wurde Kofler Soloflötist im internationalen Gustav Mahler Jugendorchester unter Claudio Abbado. Bereits Mitglied der Münchner Philharmoniker, absolvierte er ab 1989 ein Aufbaustudium bei Peter-Lukas Graf an der Musikakademie Basel.[2]

Beruf

Mit nur 21 Jahren wurde Kofler 1987 als Soloflötist zu den Münchner Philharmonikern berufen. Seit 1989 lehrt er als Gastprofessor an der Universität Mozarteum in Salzburg. Kofler hat als Solist mit international renommierten Orchestern wie der Academy of St. Martin in the Fields, dem Koninklijk Concertgebouworkest (Amsterdam) oder auch den Zagreb Soloists konzertiert und trat auf diversen Festivals auf.[3][4][5]

Wettbewerbserfolge (Auswahl)

Privates

Koflers Frau Regine (* 1971 in München) ist Soloharfenistin der Hofer Symphoniker.[7][8]

Einzelnachweise

  1. http://www.mphil.de/de/personen/?P_ID=283
  2. http://www.flutepage.de/deutsch/flutists/person.php?id=496
  3. http://www.swdko-pforzheim.de/konzert1_2005_2006.html
  4. http://www.musikforum.at/front_content.php?idart=345
  5. http://www.tobconcert.de/Konzertdirektion/KoflerKD.htm
  6. http://www.flutepage.de/deutsch/flutists/person.php?id=496
  7. http://www.freundedermusik-sf.de/index.php?id=283
  8. http://www.freundedermusik-sf.de/index.php?eID=tx_cms_showpic&file=uploads%2Fpics%2Ffreu_kofler_presse.jpg&width=800m&height=600m&bodyTag=%3Cbody%20style%3D%22margin%3A0%3B%20background%3A%23fff%3B%22%3E&wrap=%3Ca%20href%3D%22javascript%3Aclose%28%29%3B%22%3E%20%7C%20%3C%2Fa%3E&md5=8d7f0481894c5b7c7fc628ce06fa1129