Michael Oberguggenberger

Michael Oberguggenberger (* 10. September 1953 in Innsbruck) ist ein österreichischer Mathematiker und Professor am Institut für Grundlagen der Bauingenieurwissenschaften der Universität Innsbruck.

Oberguggenberger studierte von 1972 bis 1979 Mathematik und Physik an der Universität Innsbruck. Danach wechselte er an die Duke University wo er 1982 bei Michael C. Reed promovierte. Danach kehrte er zurück nach Innsbruck wo er sich 1987 habilitierte. Er arbeitet auf dem Gebiet der Partiellen Differentialgleichungen und der Theorie der Distributionen.

Im Jahr 1993 erhielt er den Förderungspreis der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft.

Schriften (Auswahl)

  • Multiplication of distributions and applications to partial differential equations, Pitman Research Notes in Mathematics Series, 259. Longman Scientific & Technical, Harlow, 1992, ISBN 0-582-08733-3
  • mit Elmer E. Rosinger: Solution of continuous nonlinear PDEs through order completion, North-Holland Mathematics Studies, 181. North-Holland Publishing Co., Amsterdam, 1994, ISBN 0-444-82035-3
  • mit Michael Grosser, Michael Kunzinger und Roland Steinbauer: Geometric Theory of Generalized Functions with Applications to General Relativity, Mathematics and its Applications Bd. 537, Kluwer, 2001, ISBN 978-1-4020-0145-1
  • mit Alexander Ostermann: "Analysis für Informatiker", 2te Aufl., Springer, Berlin, 2009 ISBN 978-3-540-89823-8

Weblinks

Literatur

  • Laudatio anlässlich der Verleihung des Förderungspreis in Internat. Math. Nachrichten, Band 164 (1993), S55-58, PDF bei oemg.ac.at (5.4Mb)