Michael Waldstein

Michael Waldstein (* 1954 in Salzburg) ist ein österreichisch-amerikanischer römisch-katholischer Theologe.

Leben

Michael Waldstein studierte in Los Angeles, Dallas, Rom und Harvard Philosophie und Theologie. Er wurde in Harvard promoviert mit einer Arbeit über das Thema The Mission of Jesus in John: Probes into the Apocryphon of John and the Gospel of John.

Nach einer Lehrtätigkeit an der University of Notre Dame in South Bend (Indiana) setzte er seine Tätigkeit am Internationalen Theologischen Institut für Studien zu Ehe und Familie im österreichischen Gaming fort, wo er von 1996 bis 2006 die Leitung übernahm und Neues Testament unterrichtete. Bis Sommer 2008 war er dort weiterhin "Senior Professor" und lehrte Neues Testament. Seit Sommer 2008 ist Waldstein "Max Seckler Professor of Theology" an der Ave Maria University in Florida.

Seit 2003 ist er Mitglied im Päpstlichen Rat für die Familie.

Michael Waldstein ist verheiratet und hat acht Kinder. Er ist der Sohn des österreichischen Rechtshistorikers Wolfgang Waldstein.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Man and Woman He Created Them, A Theology of the Body, A New Translation Based on the John Paul II Archives, Gaming 2006
  • The Church: The Universal Sacrament of Salvation (Dogmatic Theology, Vol 8) by Johann Auer and Michael Waldstein, 1993
  • Pope John Paul II's personalist teaching and St. Thomas Aquinas: Disagreement or development of doctrine?, 2001

Weblinks