Michel Pébereau

Michel Pébereau (* 23. Januar 1942) ist ein französischer Bankier und Vorsitzender der Bank BNP Paribas.

Leben

Als Absolvent der Eliteschulen École polytechnique und École nationale d’administration wurde Pébereau nach Studienende zunächst Finanzinspektor im Staatsdienst. 1986 leitete er die Privatisierung der Bank Crédit commercial de France, der er von 1986 bis 1993 vorstand, dann die Privatisierung der Banque Nationale de Paris, der er von 1993 bis 2000 vorstand. Nach einem erfolglosen Versuch, die Société générale zu übernehmen, gelang der Banque nationale de Paris die Übernahme der Paribas, was zur Entstehung der BNP Paribas im Jahr 2000 führte. Pébereau wurde Vorstandsvorsitzender des neuen Unternehmens und behielt diesen Posten bis 2003, als die Funktionen des geschäftsführenden Vorstands und des Vorsitzenden getrennt wurden. Seitdem übt Pébereau letztere Funktion aus. Daneben unterrichtete er von 1968 bis 2000 am Institut d'études politiques de Paris, zuletzt als Professor.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. European Banker of the Year in: Maleki Group, abgerufen am 7. Dezember 2010
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952