Milan Turković

Milan Turković (* 1939 in Zagreb, Königreich Jugoslawien) ist ein österreichisch-kroatischer Fagottist und Dirigent.

Milan Turković ist freischaffender Fagott-Solist und Dirigent und wuchs in Wien auf. Sein Studium absolvierte er in Wien und Detmold. Während des Fagottstudiums wurde er gleichzeitig von Fritz Zaun im Fach Dirigieren unterwiesen. Er spielte in der Philharmonia Hungarica und bei den Bamberger Symphonikern. 1967 wurde er Solofagottist der Wiener Symphoniker, außerdem spielt er unter Nikolaus Harnoncourt im Concentus Musicus Wien, wo er zunächst als zweiter Fagottist neben Otto Fleischmann auftrat, dessen Stelle er aber Anfang der 70er Jahre übernahm. Turković war Gründer des Ensemble Wien-Berlin, dem er bis 2009 angehörte und war von 1992 bis 2012 Mitglied der Chamber Music Society of Lincoln Center in New York. Seit den Achtzigerjahren ist er als Dirigent tätig und tritt in dieser Funktion in den bedeutenden Musikzentren wie etwa Wien, Prag, Krakau, New York und Tokio auf. Überdies ist er als Pädagoge und Schriftsteller tätig. Eines seiner vier Bücher erschien auch in japanischer Übersetzung. Er ist mit der ehemaligen Eiskunstläuferin und Fernsehmoderatorin Ingrid Turković-Wendl verheiratet.

Lange Zeit lehrte er am Salzburger Mozarteum. Von 1992 bis 2003 unterrichtete er als Professor an der Universität für Musik in Wien. [1]

Einzelnachweise

  1. Hast du Töne: Ein musikalisches Tagebuch

Weblinks