Miromente

Miromente
Beschreibung Literaturzeitschrift aus Österreich
Fachgebiet Literatur
Sprache deutsch
Verlag Unartproduktion
Erstausgabe Oktober 2005
Erscheinungsweise 4 x jährlich
Verkaufte Auflage 800 Exemplare
Chefredakteur N.N.
Herausgeber Kurt Bracharz, Daniela Egger,
Ulrich Gabriel, Wolfgang Mörth
Weblink www.miromente.at
ISSN 1816-711X

Miromente (eigene Schreibweise: miromente; Untertitel: Zeitschrift für Gut und Bös) ist eine Literaturzeitschrift aus Österreich.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Zeitschrift erscheint seit Oktober 2005 beim Verlag Unartproduktion (Dornbirn). Die Herausgeber sind Kurt Bracharz, Daniela Egger, Ulrich Gabriel und Wolfgang Mörth.

Inhalt

Inhaltlich ist die Zeitschrift für alle literarischen Genres offen, ein Schwerpunkt liegt auf satirischen Texten. Die Finanzierung erfolgt in erster Linie durch die Einnahmen aus Abonnements. Derzeit (Stand: April 2012) wird die Zeitschrift von 530 Abonnenten hauptsächlich in Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz bezogen. Seit März 2008 (miromente 11) enthält jede Nummer 5 bis 7 Zeichnungen oder Grafiken aus jeweils einer Hand.

Ausgabe 8 war eine Sondernummer und enthielt unter dem Titel Blumen des Blutes ausschließlich Gedichte von Christian Futscher.

Autoren (Auswahl)

Texte

Illustrationen

Weblinks