Mohntorte

Die Mohntorte ist eine traditionelle Torte auf Basis von Blaumohn, die vor allem zur polnischen, böhmischen und österreichischen Küche gehört, in der deutschen Küche jedoch ebenfalls verbreitet ist.

Es gibt sie in verschiedenen Varianten, wobei sie zumeist aus Biskuitmasse besteht, in die gebrühte und anschließend ausgepresste und gemahlene Mohnsaat hineingemengt wird. Der Tortenboden erhält dadurch eine schwarzgraue Sprenkelung. Nach dem Backen wird der Boden in drei oder mehr Scheiben zerteilt, zwischen welche Cremes oder Füllmassen geschichtet werden, um die Torte dann zu dekorieren.

In der polnischen Küche wird eine solche Torte Tort makowy genannt und ist in zahlreichen Varianten vertreten. Einen ungefüllten Rührkuchen mit Mohnbeigabe bezeichnet man als Piegusek.

Die österreichische, böhmische und deutsche Küche kennt unter anderem auch Schlesische Mohntorte, Prager Mohntorte, Wiener Mohntorte und Waldviertler Mohntorte, die zum Großteil ohne Füllungen hergestellt werden.

Siehe auch

Literatur

  • Robert Strybel, Maria Strybel: Polish Heritage Cookery. Hippocrene Books, New York NY 1993, ISBN 0-7818-0069-2.
  • Inge Krenn: Die österreichische Mohnküche. 2. Auflage. Krenn, Wien 2004, ISBN 3-902351-32-2, (Traditionelle und neue Köstlichkeiten).

Weblinks