Moritz Ferdinand Gustav von Rockhausen

Moritz Ferdinand Gustav von Rockhausen (* 6. Januar 1792 in Wittgendorf; † 22. Januar 1859) war ein sächsischer Generalleutnant und Kommandant der Festung Königstein.

Leben

Blick auf die Festung Königstein, der von Rockhausen seit 1852 als Festungskommandant vorstand

Moritz wurde als zweitältester Sohn des kursächsischen Premierleutnants Christian Gottfried von Rockhausen (* 1752; † 24. Juli 1812), Herr auf Wittgendorf und Albersroda und der Johanna Christiana Wilhelmina von Wolframsdorf († 1808) geboren. Am 15. Mai 1805 trat er als Soldat in die kursächsische Armee ein, geriet 1812 in Russland in Gefangenschaft und zurückgekehrt in sächsische Dienste stieg im Laufe der Zeit immer höher in der Armee auf und wurde 1852 Generalleutnant und Kommandant der Festung Königstein.

Er war verheiratet mit Marianne Margaretha Freiin von Reitzenstein aus dem Hause Schönberg.

Ehrungen

Literatur