Moritz Lanegger

Basketballspieler
Moritz Lanegger
EuroBasket Qualifier Austria vs Croatia, Lanegger 01.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Moritz Lanegger
Spitzname Momo
Geburtstag 29. März 1990
Geburtsort Graz, Österreich
Größe 190 cm
Position Point Guard
Vereinsinformationen
Verein Xion Dukes Klosterneuburg
Liga ABL
Trikotnummer 8
Vereine als Aktiver
Ab 0 2006 OsterreichÖsterreich Kapfenberg Bulls

Seit 0 2011 OsterreichÖsterreich Xion Dukes Klosterneuburg

Nationalmannschaft1
2011

Moritz „Momo“ Lanegger (* 29. März 1990 in Graz) ist ein österreichischer Basketballspieler.

Der 1,90 m große und 94 kg schwere Point Guard spielte von 2006[1] bis Mai 2011 bei den Kapfenberg Bulls. Im Sommer 2011 wechselte Lanegger nach Niederösterreich zum 9-fachen österreichischen Meister BK Klosterneuburg. Auf der Guard-Position gilt der Grazer als eines der größten Talente Europas.[2] Lanegger gehört dem Kader der Nationalmannschaft an. Zu Laneggers größten Erfolgen zählt der Sieg im Cup (2007), der Gewinn der Österreichischen Meisterschaft 2012 mit den Xion Dukes Klosterneuburg sowie ein U18-Staatsmeistertitel. Mit dem U20-Nationalteam gewann er die B-EM 2010 in Oberwart und spielte 2011 Bilbao bei der U20 A-EM ebenfalls erfolgreich als Point Guard.

Moritz Lanegger ist der jüngere Bruder von Reinhard und Alexander Lanegger, die ebenfalls in der Admiral Basketball Bundesliga tätig sind, sowie einer Schwester.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Warum Lanegger bei den Bulls verlängert, sportlive.at (abgerufen am 27. Oktober 2009)
  2. Bulls arbeiten noch intensiver als sonst, laola1.at (abgerufen am 27. Oktober 2009)