Muhamed Mešić

Muhamed Mešić, kurz Muhi, (* 1984 in Tuzla) ist ein bosnischer Jurist, Judaist und Japanologe[1] und Sprachentalent. In seiner Geburtsstadt war er schon mit 16 Jahren Stadtrat.[2] Mit 26 Jahren sprach er bereits 56 Sprachen. Ihm wurde eine Art Inselbegabung, eine Form von Autismus, attestiert.[2] Seine Begabung stößt auch auf akademisches Interesse.[3]

Seine erste Fremdsprache lernte er im Urlaub in Griechenland, wo er sich mit seiner Gastgeberin verständigen wollte. Später nutzte er Kontakte zu Soldaten der internationalen Truppen, die in der Folge der Kriege in seine Heimat kamen. Sein Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er ab 2002 in Wien, wo er auch beim Sender FM4[2] mit seinem Sprachtalent beeindruckte. 2010 bekam er den Brainswork Make a Difference Award.[4] Seinen ersten Sprachkurs besuchen wird er 2011, wenn er die Gebärdensprache lernen wird.

Er ist externer Senior Consultant für nachhaltige Entwicklung, Creative Industries und Ausbildung bei Brainswork und war 2005 erster Brainswork-Stipendiat.[5]

Einzelnachweise

  1. Maria Sterkl: Bosnisch fluchen beim Bügeln in: der Standard, 24. September 2010 (abgefragt am 28. Februar 2011)
  2. a b c FM4 (abgefragt 28. Februar 2011)
  3. Uni Klagenfurt (abgefragt am 28. Februar 2011)
  4. Incredible Europe (abgefragt 23. Januar 2013)
  5. Brainswork.at, (abgefragt am 23. Januar 2013)

Weblinks