Musikfestival Steyr

Beim Musikfestival Steyr werden jedes Jahr in der oberösterreichischen Stadt Musicals und Opern aufgeführt. Es steht seit mittlerweile 16 Jahren unter der Intendanz von Kons. Karl-Michael Ebner, die musikalische Leitung liegt in den Händen von Niels Muus. Die Open-Air-Produktionen im malerischen Schlossgraben von Schloss Lamberg (bei Schlechtwetter im Stadttheater Steyr) und im Alten Theater Steyr locken jedes Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt in die historische Stadt.

Programm

In den vergangenen Jahren standen u.a. Open Air Oper und Musical, wie La Traviata von G. Verdi (2006), Les Misérables von C.-M. Schönberg (Musical, 2007), Madama Butterfly von G. Puccini (2008), Carmen von G. Bizet (2009) und Don Giovanni von W.A. Mozart auf dem Programm.

Im Alten Theater Steyr waren u.a. die Reformoper Orpheus und Eurydike (2007) von C. W. Gluck, das Musical Die Comedian Harmonists (2008, 2009) von Franz Wittenbrink und Gottfried Greiffenhagen, sowie Edith Piaf - Der Spatz aus Paris (2010) von Pam Gems, zu sehen.


2011 präsentiert sich das Musikfestival Steyr neu:

Statt Oper Open Air wird die Schlossgraben-Bühne von Schloss Lamberg mit dem Rustical Der Watzmann ruft von Manfred O. Tauchen, Wolfgang Ambros und Joesi Prokopetz bespielt. Mit: Austropop-Musiker WILFRIED Scheutz, Peter Faerber (Bauer, 1. Knecht), Alfred Pfeifer (Gailtalerin), Burgschauspieler und Regisseur Frank Hoffmann (Regie), u.a.

Im Alten Theater steht ein Programm für die jüngere Generation auf dem Musikfestival Steyr Programm 2011:

Kindertheater Tischlein deck dich und die Kinder Theater Werkstatt - ein Workshop für Kinder von 7 bis 10, im Zuge dessen, gemeinsam mit den teilnehmenden Kindern, ein Theaterstück erarbeitet und am Ende - sogar vor Publikum - aufgeführt wird.

Den Auftakt des Musikfestival Steyr 2011 übernimmt der Austropop-Musiker Wilfried Scheutz: Unter dem Titel "Wilfried & Friends" gibt es auf der Bühne des Schlossgraben Schloss Lamberg ein Live-Konzert von Wilfried Scheutz mit Band.

Intendanz

Kons. Karl-Michael Ebner studierte Oboe, Gesang und Dirigieren an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sein Bühnendebüt gab er 1995 am Landestheater Linz im Rahmen des Internationalen Brucknerfestes. 1997 bis 2007 war er Gesamtleiter des Stadttheaters Bad Hall für Oper und Musical,seit 1995 Intendant des Musikfestival Steyr, 2007 Intendant des Schubertfestivals in Steyr, seit 2010 Intendant des Herbstklang Festivals Wolkersdorf sowie Leiter des Schubert art Ensembles Vienna und des Vocalensembles USO. Seit 1999 gehört er dem Ensemble der Wiener Volksoper an. An der Wiener Staatsoper debütierte er 2001 als „Monostratos“ in W. A. Mozarts „Zauberflöte“, wo er seit seinem Debüt ständiger Gast ist. Als Monostatos ist er auch an der Volksoper Wien, sowie 2010 bei den Opernfestspielen in St. Margarethen zu sehen. Künstlerische Einladungen führten den Tenor Ebner in die Opernhäuser von Florenz, Lissabon, Dublin, Toulon, Paris, München, Valenzia, Rom, Bejing, Hong kong,Theater an der Wien u.v.m.

Weblinks