Mustafa Zarti

Mustafa Zarti (* 29. März 1970) ist ein libysch-österreichischer Geschäftsmann. Er ist derzeit (März 2011) Vizegeschäftsführer des Libyan Investment Authority-Fonds (LIA), Vorstand der National Oil Corporation, Chef von Tamoil und Vizevorsitzender der First Energy Bank in Bahrain. Er gilt als persönlicher Freund von Saif al-Islam al-Gaddafi.[1]

Die Oesterreichische Nationalbank gab am 3. März 2011 bekannt, dass alle Vermögenswerte Zartis in Österreich eingefroren werden. Er wird verdächtigt, als Strohmann Saif al-Islam al-Gaddafis zu fungieren. Er wurde am selben Tag vom Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung in Wien einvernommen.[1] Zarti kündigte eine Amtshaftungsklage gegen die Republik Österreich und die Ausschöpfung aller rechtlichen Mittel an.[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b 30 Mrd. Dollar in Österreich geparkt? In: ORF. 4. März 2011, abgerufen am 4. März 2011 (deutsch).
  2. Kontensperre: Libyscher Manager klagt Republik. In: ORF. 4. März 2011, abgerufen am 4. März 2011 (deutsch).