Narben und andere Lebenszeichen

Narben und andere Lebenszeichen. Siebenundsiebzig ÜberLebensGedichte ist ein Lyrikband von Heinz Kröpfl.

Inhaltsverzeichnis

Entstehungsgeschichte

Die Gedichte entstanden zum Großteil von Ende 1997 bis Anfang 2003, zu diesem Zeitpunkt hatte Heinz Kröpfl weitaus mehr als 100 Gedichte zur Auswahl. Letztendlich entschied er sich, analog zu dem programmatischen Titel, der zugleich Titel des letzten Gedichts in diesem Buch ist, dafür, die diesbezüglich passendsten 77 auszuwählen, um den Band auch thematisch möglichst dicht und kohärent zu gestalten.

Handlung

Wie schon in Heinz Kröpfls bisherigem lyrischem Werk pendeln auch hier seine Zeilen immer wieder zwischen den beiden Polen Natur und Innenwelt. Das Spektrum der Gedichte reicht von sensiblen Stimmungsbildern, wie z. B. im Gedicht "Zerbrechlich" fühlbar zu lesen ist, bis hin zu existenziellen Fragestellungen, die der Autor im "Streich-Ergebnis" dem Leser nahe bringt. Als Schlüsselwort entpuppt sich "Seele".

Ausgaben

Der Lyrikband erschien 2003 als sechstes Buch von Heinz Kröpfl unter ISBN 3-89833-113-X im Klaus Bielefeld Verlag.

Weblinks