Naturbahnrodel-Junioreneuropameisterschaft 1985

Die 12. FIL-Naturbahnrodel-Junioreneuropameisterschaft fand vom 2. bis 3. Februar 1985 in Oberperfuss in Österreich statt.

Inhaltsverzeichnis

Einsitzer Herren

Platz Name Zeit
01 ItalienItalien Erhard Mahlknecht  ?
02 ItalienItalien Ezio Marlier  ?
03 ItalienItalien Corrado Herin  ?
04 OsterreichÖsterreich Ralf Stadlober  ?
05 OsterreichÖsterreich Romed Stöckl  ?
06 OsterreichÖsterreich Gerhard Pichler  ?
07 ItalienItalien Erwin Antholzer  ?
08 ItalienItalien Gotthard Hofer  ?
09 OsterreichÖsterreich Herbert Kuen  ?
10 OsterreichÖsterreich Christian Flatscher  ?

34 Rodler kamen in die Wertung.

Einsitzer Damen

Platz Name Zeit
01 OsterreichÖsterreich Irene Koch  ?
02 OsterreichÖsterreich Martha Kogler  ?
03 OsterreichÖsterreich Sonja Leitner  ?
04 ItalienItalien Evi Pirhofer  ?
05 OsterreichÖsterreich Angelika Pfister  ?
06 OsterreichÖsterreich Juliane Bischofer  ?
07 ItalienItalien Petra Augscheller  ?
08 ItalienItalien Alexandra Obkircher  ?
09 ItalienItalien Eliane Martin  ?
10 Deutschland BRBR Deutschland Ursula Nöhmeier  ?

18 Rodlerinnen kamen in die Wertung.

Doppelsitzer

Platz Name Zeit
01 ItalienItalien Erhard Mahlknecht – Erwin Antholzer  ?
02 ItalienItalien Arnold Lunger – Corrado Herin  ?
03 OsterreichÖsterreich Michael Bischofer – Gerhard Scherzer  ?
04 OsterreichÖsterreich Hannes Theurl – Romed Stöckl  ?
05 ItalienItalien Gotthard Hofer – Sigurt Lanthaler  ?
06 OsterreichÖsterreich Gerhard Pichler – Alexander Kirchebner  ?
07 ItalienItalien Ezio Marlier – Lauro Pont  ?
08 PolenPolen Dariusz Niewiadomski – Ireneusz Mendelewski  ?
09 SchweizSchweiz Philippe Keck – Yves De Bernardis  ?
10 SchwedenSchweden Johan Myrvoll – Lars Ake Sandström  ?

Zwölf Doppelsitzer kamen in die Wertung.

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1. ItalienItalien Italien 2 2 1 5
2. OsterreichÖsterreich Österreich 1 1 2 4

Literatur

  •  Harald Steyrer, Herbert Wurzer, Egon Theiner: 50 Jahre FIL 1957 – 2007. Die Historie des Internationalen Rennrodelverbandes in drei Bänden. Band II, Egoth Verlag, Wien 2007, ISBN 978-3-902480-46-0, S. 348.