Neue Pfarrkirche Johannes der Täufer (Vandans)

Neue Pfarrkirche Vandans

Die Neue Pfarrkirche Johannes der Täufer ist eine römisch-katholische Kirche in Vandans im Montafon.

Die Kirche wurde im Südosten der Alten Pfarrkirche, am anderen Friedhofsende, im Jahre 1959 nach den Plänen des Architekten Hans Feßler und Ingo Feßler errichtet und im Jahre 1960 geweiht. Der Grundriss der Kirche bildet ein Achteck und wird zeltartig von einem hohen Satteldach abgeschlossen. Die Wände werden von Betonglasfensterschlitzen lamellenartig strukturiert. Bemerkenswert für die damalige Planungszeit war die Anordnung eines frei umschreitbaren Altares, leicht erhöht, und auch der Kirchenboden weist zum Altar hin ein leichtes Gefälle auf. Ein Seitentrakt mit Nebenräumen bildet die Verbindung zum Kirchturm.

An der Altarwand ist ein Kruzifix als Relief mit den Hll. Maria und Johannes vom Bildhauer Josef Baumgartner. Die Orgel aus dem Jahre 1961 ist von der Orgelfirma Walcker.

Bei der Kirche steht ein Kriegerdenkmal Hl. Sebastian des Bildhauers Emil Gehrer aus dem Jahre 1960.

Literatur

  • DEHIO-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Vorarlberg. Vandans. Neue Pfarrkirche. Bundesdenkmalamt (Hrsg.), Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1983, ISBN 3-7031-0585-2, Seite 400.
  • Otmar Lowitzer: Kirchenbauten in Österreich 1945 – 1970. Studien zum Kirchenbau im Spannungsfeld von Architektur-Strömungen, Liturgischer Bewegung und kirchlicher Kunstauffassung. Dissertation, Universität Wien 2007, Seite 85.

Weblinks

 Commons: Neue Pfarrkirche Johannes der Täufer (Vandans) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.0947777777789.8649444444444Koordinaten: 47° 5′ 41″ N, 9° 51′ 54″ O