Neue Vorarlberger Tageszeitung

NEUE Vorarlberger Tageszeitung
Neue-Vorarlberger-Tageszeitung-Logo.svg
Beschreibung Vorarlberger Tageszeitung
Verlag NEUE Vorarlberger Tageszeitung Zeitung- und Verlagsgesellschaft m.b.H.
Erstausgabe 1972
Erscheinungsweise Di-So
Chefredakteur Frank Andres
Herausgeber Frank Andres
Weblink http://www.neue.at
Logo der NEUE am Sonntag

Die NEUE Vorarlberger Tageszeitung (kurz NEUE genannt) ist die zweite im österreichischen Bundesland Vorarlberg erscheinende Tageszeitung. Als eine der ganz wenigen Tageszeitungen der Welt erscheint sie von Dienstag bis Sonntag und hat montags ihren Ruhetag. Unter der Woche hat sie eine Reichweite von ca. 23 %, sonntags, wenn sie auch flächendeckend über die Stummen Verkäufer zu beziehen sind, eine Reichweite von ca. 40 %. Die Zeitung ist Genossenschafter der Austria Presse Agentur.

Die NEUE wurde 1972 als Alternative zu Vorarlbergs monopolistisch dominierender Tageszeitung Vorarlberger Nachrichten (VN) gegründet. 1990 kaufte das Vorarlberger Medienhaus (VN) die NEUE – begleitet von öffentlicher Aufregung – allerdings auf. Seit Mitte der 1990er Jahre firmieren die beiden Redaktionen auch räumlich unter dem gemeinsamen Dach des Vorarlberger Medienhauses in Schwarzach. Obwohl noch eine gewisse redaktionelle Konkurrenz vorhanden ist, wurden die Synergien auf dem Anzeigenmarkt und dem Vertriebsweg voll ausgenützt.

Die NEUE Vorarlberger Tageszeitung hat eine enge Kooperation mit der steirischen Kleinen Zeitung. Diese liefert der NEUE die Beiträge zu den österreichweiten Themen (größtenteils Innenpolitik, manchmal auch Sport, Chronik und Kultur). Bei den von der NEUE selbst recherchierten lokalen Themen bilden Sport, Kultur und Chronik den Schwerpunkt.

Aufgrund der Dominanz der Vorarlberger Nachrichten (75 % Reichweite) und der verlagsintern zugewiesenen Funktion hat die NEUE in der Vorarlberger Medienlandschaft kaum Gewicht.

Kritiker bemängeln, dass sich die beiden Tageszeitungen Vorarlbergs inhaltlich und politisch kaum unterscheiden. Geringe Unterschiede sind beispielsweise bei der Berichterstattung über Randsportarten zu finden. In der politischen Ausrichtung sind hingegen keine Differenzen auszumachen, die NEUE besitze ebenso wie die Vorarlberger Nachrichten eine konservative Ausrichtung. Der augenfälligste Unterschied ist hingegen das Format der NEUEn: Während die VN im üblichen Großformat gedruckt wird, besitzt die NEUE ein an DIN-A4 angelehntes Format.

Weblinks

  • Offizielle Webseite der NEUE Vorarlberger Tageszeitung www.neue.at