Neuer Jüdischer Friedhof (Eisenstadt)

Der Neue Jüdische Friedhof in Eisenstadt befindet sich in Eisenstadt im Burgenland.

Er wurde 1875 in der Nähe des Alten Jüdischen Friedhofs bei der Wertheimerstraße angelegt. 278 Tote fanden auf ihm ihre letzte Ruhe. Wie auf fast allen jüdischen Friedhöfen im Burgenland gibt es auch auf dem neuen Friedhof nur hebräische Grabinschriften.

Im Jahr 1992 wurde der Friedhof geschändet, etwa 80 Steine wurden mit Naziparolen beschmiert.

Einer der letzten Juden, die nach 1945 zurückgekehrt waren und hier wohnten, starb im Jahr 2005.

Literatur

  • Johannes Reiss: Hier in der heiligen jüdischen Gemeinde Eisenstadt. Die Grabinschriften des jüngeren jüdischen Friedhofes in Eisenstadt. Eisenstadt 1995, ISBN 3-900907-04-8.

47.847116.5145Koordinaten: 47° 50′ 50″ N, 16° 30′ 52″ O