Neumarkt im Tauchental

Der Ort Neumarkt im Tauchental ist ein Ortsteil von Stadtschlaining.

Pfarrkirche Neumarkt im Tauchental

Neumarkt im Tauchental ist ein Schmalangerdorf südlich von Stadtschlaining. Von der kath. Pfarrkirche hl. Nikolaus erstreckt sich westlich ein Anger. Im Süden des Angers sind eine Reihe von Streckhöfen mit Walmgiebel. In der Scheidestraße ist eine Gruppe von Streckhöfen und Hakenhöfen.

Die erste chronistische Erwähnung war 1289 mit der Bezeichnung Niclastuern, die erste urkundliche Erwähnung 1325 mit Kedhel. Der Ort ist eine alte deutsche Siedlung. Im 16. Jahrhundert siedelten auch Kroaten zu.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Literatur

  • Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Burgenland. Neumarkt im Tauchental. Bundesdenkmalamt (Hrsg.), Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1976, ISBN 3-7031-0401-5, Seite 207.

47.297516.2992Koordinaten: 47° 17′ 51″ N, 16° 17′ 57″ O