Niedernsill

Niedernsill
Wappen von Niedernsill
Niedernsill (Österreich)
Niedernsill
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Salzburg
Politischer Bezirk: Zell am See
Kfz-Kennzeichen: ZE
Fläche: 57,44 km²
Koordinaten: 47° 17′ N, 12° 39′ O47.28333333333312.65768Koordinaten: 47° 17′ 0″ N, 12° 39′ 0″ O
Höhe: 768 m ü. A.
Einwohner: 2.511 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 43,72 Einw. pro km²
Postleitzahl: 5722
Vorwahl: 06548
Gemeindekennziffer: 5 06 15
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeindeamt Niedernsill
5722 Niedernsill
Website: www.niedernsill.salzburg.at/
Politik
Bürgermeister: Günther Brennsteiner (ÖVP)
Gemeinderat: (2009)
(17 Mitglieder)
8 ÖVP, 6 SPÖ, 2 FUN, 1 FPÖ
Lage der Gemeinde Niedernsill im Bezirk Zell am See
Bramberg am Wildkogel Bruck an der Großglocknerstraße Dienten am Hochkönig Fusch an der Großglocknerstraße Hollersbach im Pinzgau Kaprun Krimml Lend Leogang Lofer Maishofen Maria Alm am Steinernen Meer Mittersill Neukirchen am Großvenediger Niedernsill Piesendorf Rauris Saalbach-Hinterglemm Saalfelden am Steinernen Meer Sankt Martin bei Lofer Stuhlfelden Taxenbach Unken Uttendorf Viehhofen Wald im Pinzgau Weißbach bei Lofer Zell am See Salzburg (Bundesland)Lage der Gemeinde Niedernsill im Bezirk Zell am See (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Ansicht von Nierdernsill, Blick von Steindorf
Ansicht von Nierdernsill, Blick von Steindorf
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Niedernsill ist eine Gemeinde mit 2511 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Salzburger Land im Bezirk Zell am See in Österreich und liegt an der unteren Grenze des Oberpinzgaus und dieser ist auch namensgebend.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Gemeinde Niedernsill besteht aus den Ortschaften Aisdorf, Ematen, Gaisbichl, Jesdorf, Lengdorf, Niedernsill, Steindorf.

Nachbargemeinden

Saalbach-Hinterglemm (Viehhofen)∗∗
Uttendorf (Salzburg) Nachbargemeinden Piesendorf
Kaprun
Kaprun liegt im Salzachtal ziemlich östlich von Niedernsill, Gemeindegebiet grenzt im Bergland südlich an
Gemeindegebiet grenzt nicht direkt an, 500 m Gratlinie entfernt

Geschichte

Ortsname

Der Name Niedernsill kommt von Nidrinseli und besteht aus dem ursprünglichen Nidrin für ‚niedrigste‘, und seli für ‚Siedlung‘: Niedersill ist der erste Ort des Oberpinzgau (von Piesendorf und Kaprun abgesehen, die traditionell zum Zeller Gebiet zählen).

Lawinenunglück am 28. März 2000

Am 28. März 2000 ereignete in unerschlossenem, alpinen Gelände zwischen dem Kitzsteinhorn und dem Mühlbachtal auf etwa 2.500 Metern Höhe ein schweres Lawinenunglück, bei dem insgesamt 12 Menschen, großteils Schilehrer in Ausbildung, ums Leben kamen. Es war dies der folgenschwerste Lawinenabgang in der jüngeren Geschichte des Pinzgaus.

Politik

Niedernsill war bis 2002 Teil des Gerichtsbezirks Mittersill und gehört seit 2003 zum Gerichtsbezirk Zell am See.

Gemeindevertretung

8
6
2
1
Von 17 Sitzen entfallen auf:
  • ÖVP: 8
  • SPÖ: 6
  • FUN Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel: 2
  • FPÖ: 1

Die Gemeindevertretung von Niedernsill hat 17 Mitglieder und setzt sich seit der Gemeindevertretungswahl 2009 wie folgt zusammen:

Direkt gewählter Bürgermeister ist Günther Brennsteiner (ÖVP).

Wappen

Wappen at niedernsill.png

Das Wappen der Gemeinde ist beschrieben:

Gold über Schwarz geteilt; oben ein wachsender schwarzer Pferderumpf, welcher sich auf die glorreiche Zeit der Norikerzucht bezieht, und unten 7 (4, 3) goldene Hausglockentürmchen, die für die sieben Ortschaften Niedernsills stehen.


Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Der Ort ist durch die Pinzgauer Lokalbahn erreichbar.
Weiters führt die B168 Mittersiller Straße durch den Ort.

Tourismus

Niedernsill verfügt über ein eigenes kleines Skiresort.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Weblinks

 Commons: Niedernsill – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise